Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kartneukauf
11.02.2012, 09:01
Beitrag #1
kartneukauf
hallo. ich will mir jetzt ein rennkart kaufen und wollte eure meinungen zu ein paar karts hören.
ich bin vorher regelmäßig mit 9ps leihkarts gefahren. und jetzt wollte ich die beule strecke in hagen mit einem rennkart unsicher machen :P
ich habe mir da ein paar in meiner nähe rausgesucht. (46238 bottrop)

http://www.guse-karts.de/
bei diesem shop unter kart kaufen/ senior karts. das crg 2010 oder das birel r32. oder bei kart kaufen/ über 40 ps. das first schaltkart.

dann habe ich noch ein gebrauchtes kart von 2010 mit gillard chassi und rotax senior max, vorderradbremsen, motor wurde überholt und kann auch nachgewiesen werden, hat ein paar gebrauchsspuren von keifenbanden an der front. preis 2300€

schon mal danke im vorraus ;)
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 09:09
Beitrag #2
RE: kartneukauf
hi,

richtig gute idee, vom leihkart in einen schalter umzusteigen!
Glückwunsch.

Domi
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 09:23
Beitrag #3
RE: kartneukauf
@ dominanz
deshalb wollte ich ja auch eure meinung dazu wissen...
es ist klar das man anfangs so seine probleme mit nem schaltkart haben würde. aber vielleicht kommt man nach einer gewissen einfahrzeit damit recht gut klar??
ich tendiere ja irgendwie zum crg 2010.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 09:41
Beitrag #4
RE: kartneukauf
Hi,

probiert doch erstmal was "normales" aus. Meinetwegen nen prd,
rotax max oder wenn du es drauf hast, einen 100er.

Ein Schalter für einen Leihkartfahrer halte ich für sehr gefährlich. Nicht
nur für dich, sondern für die anderen. Und ja, du hast am Anfang Probleme. Mehr als du denkst:

Technik: Du weisst nichts über ein Rennkart
Einstellung vom Chassis: Du weisst nichts.
Motor: dito
Fahrweise: dito
Schalten: dito

Du kannst dir wahrscheinlich nicht mal vorstellen, wie schnell ein Schalter sein kann. Du kannst nichts aus der Leihkartzeit benutzen. Ausser das du in einem Sitz sitzt.

Darum kann ich nur sagen: Nein zum Schalter. Fahr ein, zwei Jahre etwas anderes, dann kannst du immer noch umsteigen.

Das ist meine Meinung, wenn jemand das anders sieht: gut.
Ich für meinen Teil fahre gerne auf Bahnen, wo andere Fahrer sind, die ihr Material 100% im Griff haben, so das wir alle heile nach Hause fahren können.

Domi
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 09:48
Beitrag #5
RE: kartneukauf
Hallo LukBaker,

Erstmal Willkommen hier im Forum.

Finde es gut, dass du nach dem Leihkartfahren nun auf Rennkart umsteigen möchtest.
Habe ich vor einem Jahr selbst auch so gemacht.
Wenn du jedoch vorher noch nie Rennkart gefahren bist, würde ich persönlich dir erstmal von nem Schaltkart abraten.
Würde für den Einstieg erst mal etwas "pflegeleichtes" wie zum Beispiel einen Rotax Max empfehlen. Ist,wie ich aus eigener Erfahrungen sagen kann in der Tat ein Motor an dem man gut lernen kann, da er einem nicht jede "Fehleinstellung" bzw. jeden Fehler direkt übel nimmt.
Ebenfalls solltest du, meiner Meinung nach, bei der Chassis wahl beachten, wo du eventuell benötigte Ersatzteile beziehen kannst. Daher eventuell mal bei nem Händler in der Nähe anfragen, die verkaufen auch schon mal gebrauchte Karts.
Wie alt, groß und schwer bist du denn? Und wie viel hast du geplant zu investieren? Willst du nur Hobbymäßig fahren? Wie sieht es bei dir mit der restlichen Ausrüstung aus? Overall? Helm? Werkzeug? Transportmittel usw.?
Weiß ja nicht wie lange du dich mit dem Thema eigenes Rennkart schon beschäftigst, aber wenn man es einigermaßen gut vorbereitet anfangen will, sind es doch einige Sachen die man bedenken sollte und in die Planung mit einbeziehen sollte. Daher lieber ein bißchen länger sparen und sich informieren und umsehen, bevor man überstürzt irgendwas kauft und dann unzufrieden ist.
Als ich mein Kart letztes Jahr gekauft habe, habe ich mich auch viel umgesehen, unter anderem auch bei Guse. Hatte auch mit denen mal telefoniert aber so richtig überzeugen konnten die mich nicht und ich habe das Kart dann doch lieber bei einem Rennteam in der Nähe gekauft.

Gruß
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 10:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2012 10:10 von Kart Seppel.)
Beitrag #6
RE: kartneukauf
Morgen,

ich kann mich da nur anschliessen.
Die Marke wird sich für Dich am Anfang kaum bemerkbar machen. Alle gängigen Marken (CRG, Birel etc.) und aktuellen Chassis sind geeignet und machen für den Anfang für Dich kaum einen Unterschied.
Also fang da mal mit nem Rotax o.ä. an um in die Materie rein zu kommen, das ist auch so schnell genug für Dich.
Wenn Du niemanden hast der Dich da am Anfang einwenig an die Hand nimmt wirds eh schwer. Es ist mehr zu beachten wie Du Dir wahrscheinlich jetzt vorstellst.
Die Karts bei dem Händler bewegen sich preislich alle, für meinen Geschmack an der oberen Grenze. Für das Geld sollten die schon in Richtung perfekt und rundrum sorglos gehen. Schnäppchen sehen anderst aus.
Zumindest hättest Du da dann einen Ansprechpartner der Dir weiter helfen kann.
Vielleicht kannst Du ja auch von dem Laden einen dazu bewegen mit Dir mal einen halben Tag auf die Bahn zu gehen, um Dir alles mal grundlegend zu erklären.
Würde ich angemessen finden.


MFG

Wer später bremst fährt länger schnell!

Über Baden lacht die Sonne Icon_cool über Schwaben die ganze Welt Rofl
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 10:13
Beitrag #7
RE: kartneukauf
lese doch richtig ,das du bei Beule fahren willst ...,
dann geh doch mal in seinen Laden und lass Dich dort beraten ,was gut und richtig für Dich wäre ....und lass die Finger vom Schalter , wie Dominaz schon geschrieben hat ...,,super Idee ..., Denk auch an die anderen die mit dir die Bahn teilen / müssen . Rotax max und co sind da schon besser, lass Dich ordendlich beraten und kauf nicht gleich den ersten Bock der dir im Weg steht
viel Erfolg bei der suche zum Richtigen Kart für Dich
gruss markus

past schon
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 11:38
Beitrag #8
RE: kartneukauf
Hallo LukBaker,

zuerst möchte ich Dich als neuen User im Forum herzlich begrüssen.

Wenn man die einzelnen Beiträge zu deiner Frage hier liest könnte für Aussenstehende der Eindruck enstehen, die anderen halten dich für zu blöd um Rennkart zu fahren.

Dem ist selbstverständlich nicht so.

Es ist für die Entwicklung eines Kartfahrers, egal welchen Alters, sehr hilfreich einen Schritt nach dem anderen machen.

Du steigst von einem 9 PS Leihkart in ein, sagen wir mal 30 PS starken, Zweitakt-Renner ein. Die Mehrleistung wird dich im ersten Moment vom Hocker hauen. Du kommst Dir wahnsinnig schnell vor während die anderen auf der Strecke Kreise um dich fahren. Du bist so mit dir, deiner Geschwindigkeit und der Faszination des Rennfahrens beschäftigt, dass Du anderen beim fahren "im Weg stehst". Das ist im Moment auch nicht weiter schlimm, du hast genauso deine Bahngebühr bezahlt wie jeder andere auch.

Für "Fahranfänger" gibt es im Regelfall eine recht hohe Toleranzgrenze. Jeder hat schliesslich mal seine ersten Runden gedreht. Bei mir persönlich ist die Toleranzgrenze bei Kindern deutlich höher (nahezu unendlich) als bei dummschwätzenden "Erwachsenen". Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo der Hinterherfahrende vor einer Kurve nicht mehr zurücksteckt und wartet, er wird einfach "reinstechen" und Du deinen ersten "Köttel" in der Fahrerkombi haben. Das ist z.B. eine solche Situation die Dominanz gemeint haben könnte.

Sei daher nicht böse oder geknickt über die Kommentare die schon geschrieben wurden oder noch kommen. Ich finde es gut, dass Du dich vor dem Kauf eines Karts erkundigst.

Also, mach einfach einen Schritt nach dem anderen. Such dir ein geeignetes Kart für dich aus (wenn Du in Hagen fahren möchtest ist Achim Beule der perfekte Ansprechpartner), bereite dich, so gut es geht, auf die erste Fahrt vor und geniesse es.Vielleicht begegnen wir uns mal irgendwann auf einer Kartbahn und lachen beide über ersten Fahrversuche und fahren Kreise um die "Anfänger". Daumenhoch

Wenn Du mal mit einer geselligen Truppe fahren möchtest, melde Dich bei mir. Es lohnt sich dafür ein paar Kilometer mehr in die Anreise zu investieren. Bei uns bekommst Du immer Rat und Tat, eine warme Mahlzeit und kalte Getränke und dumme Sprüche bis zum abwinken.

Grüße
Frank
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 15:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2012 15:48 von Kart Seppel.)
Beitrag #9
RE: kartneukauf
Da hat Frank doch mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen Daumenhoch
Mach es so und Du wirst Spaß am Kart fahren haben!
Wenn mal im Süden der Nation aufschlägst einfach PN an mich, kannst Dich wie auch natürlich jeder andere einfach mal bei uns dranklemmen.

Wer später bremst fährt länger schnell!

Über Baden lacht die Sonne Icon_cool über Schwaben die ganze Welt Rofl
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 15:48
Beitrag #10
RE: kartneukauf
ach ich bin doch nicht beleidigt dass ich lieber anfangs die finger von einem schalter lassen soll. ich wollte halt eure meinungen hören.
ich würd mir echt dann das crg mit dem maxter kf2 dkm motor holen. ich denke mal dass ich dann auch ein wenig feedback vom guse kartshop bekommen werde was so einstellungen und wartung angeht.
von dem gillard mit rotax senior max motor will ich irgendwie die finger lassen weil ich nicht weiß ob da wegen den kleinen macken an der front das chassi verzogen ist.

zu meiner person. ich bin heute 26 jahre alt geworden :)
habe schon eine anhängerkupplung und die nächste woche wahrscheinlich auch ein anhänger :)
und dann bald muss auch eine mitgarage und ein kart her ;)
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 15:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2012 17:08 von Kart Seppel.)
Beitrag #11
RE: kartneukauf
Im übrigen wir haben noch ein TopKart Speedy (ohne Vorderradbremse) von 2010 mit PRD-Fireball.
Sieht absolut Neuwertig aus das Teil, top Zustand und fahrbereit. Wurde 2010 bewegt 2011 ist es nur gestanden.
Ich denke das mein Kollege 3500,- dafür wollte. Vielleicht auch ne Überlegung wert.
Das noch am Rande wenn was suchst Icon_cool

MFG

PS Alles gute zum Geburtstag noch !

Wer später bremst fährt länger schnell!

Über Baden lacht die Sonne Icon_cool über Schwaben die ganze Welt Rofl
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 17:06
Beitrag #12
RE: kartneukauf
Hi ,
Das CRG hat nen KF2 Motor drauf , da machst du am anfang mehr kaputt also mit nen Rotax oder Iame x30

Lg Thanu

_______________________


Live your DREAM... !
Du schaust Motorsport zum Spaß?
Ich aus Liebe ...
Für dich Beginnt Motorsport bei einer Rallye?
Bei mir mit dem aufwachen ...
Für dich ist Motorsport ein Sport?
Für mich mein Leben ...
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 17:20
Beitrag #13
RE: kartneukauf
Ohne jetzt näher darauf einzugehen, Finger weg von "Guse-Karts", lass dich bei Achim beraten und gut ist es.

Cord
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2012, 17:32
Beitrag #14
RE: kartneukauf
Nur weils ein Kart aus der DKM ist , heißt das lange nicht das es nicht verzogen ist oder andere Macken hat. So ein Teil wird im harten Renn-Einsatz bewegt, die achten i.d.R weniger auf den Rahmenverschleiß als nen Hobby-Pilot..
Heißt nicht das die Kiste schlecht ist, aber man sollte sich nicht blenden lassen !!
Ich würde dir auch raten zum Achim Beule zu gehen ! Über Guse werde ich nichts schreiben da es hier öffentlich ist..
Aber denk mal drüber nach, du kaufst nen Kart beim Achim, Hagen ist deine "Hausbahn", und du wirst sicher nochmal Teile oder nur Hilfe brauchen.. wenn der Laden in Hagen dich schon besser kennt bekommst auch mal Gefallen oder Preise die andere die nur mal nen tag dort fahren nicht bekommen. Kontakte in der Kart-Szene knüpfen--> Regel Nummer-1 Icon_mrgreen
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2012, 15:06
Beitrag #15
RE: kartneukauf
das war echt ein guter tipp von euch zum joachim beule zu gehen. ich war da heute und habe mir mein neues kart gekauft :) dann habe ich da noch ein stellplatz.
also voll gut :D
jetzt hat sich der anhänger für mich erledigt und die anhängerkupplung kann ich auch wieder zurückschicken.
das kart ist ein pcr von 2006 mit 2011ver verkleidung und aufklebern. hat vorderradbremsen. dazu wird ein neuer iame x30 motor verbaut und ein neues alfano kommt noch rein :)
echt ein cooler tag heute :) :) :)
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Mag diesen Beitrag Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version