Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 3.29 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundfragen zum motor
20.04.2014, 14:47
Beitrag #1
Grundfragen zum motor
Hallo.
Als erstes vielen dank für die Aufnahme in die Gruppe.
Das ist mein erster Post ich hoffe jemand kann mir helfen
Bin als kleiner Knirps schon kart gefahren sogar einige Pokale gewonnen. allerdings nur mit Kinder Karts mit 4 Takt Motor, und das ist ca 15 Jahre her ^^
Seitdem garnichts mehr mit Karts zu tun gehabt.

Habe mir jetzt ein älteres günstiges Rennkart gekauft, will damit nur just for fun ab und zu fahren.
Keine rennen und auch nicht regelmäßig einfsch nur nach Lust und Laune.
Das Kart hat ein Drehschieber motor mit Direkt antrieb

Habe einen Refo motor 2 Takt 100 cm
Und einen Refo Drehschieber Vergaser
und eine pvl Zündspule.

Wenn jemand Bilder benötigt kein Problem.

Jetzt zu meinen Fragen:

1 wie stellt man den Motor/ Vergaser ein ?bzw woher weiß ich wann der Motor richtig eingestellt ist?
Und mit welcher schraube stell ich was genau ein ?
Ich möchte nicht das Maximum raus holen das heißt lieber etwas fetter.

2 nach wie viel Betriebs std muss man den Motor revidieren ?

3 was genau muss da gewechselt werden? nur Kolben? Plus zylinder honen ? Oder noch mehr ?

4 was gibt es generell zu beachten ?

5 was genau bedeutet dreh Schieber ? Heißt das nur dass das Kart angeschoben werden muss und keine Kupplung hat?

vielen dank im vorraus
mfg
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.04.2014, 18:34
Beitrag #2
Grundfragen zum motor
Bilder??


Sent from my iPhone using Tapatalk

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2014, 08:58
Beitrag #3
RE: Grundfragen zum motor
Hallo,

Refo sind schweizer motoren, die es mit grauguß -laufbahn und/oder
nikasilbeschichtung gab.

Vergasereinstellung musst du lernen. Willst du das nicht, kauf dir was anderes.
Fang mit 1,1/4 auf beiden schrauben an und mache, wenn der Motor
warm ist, eine passende Einstellung.

Beim 100er Drehschieber auf Laufzeit zu achten, ist so wie der Vergleich
zwischen Sackhüpfen und Bungiespringen. Der läuft nur bei Drehzahl. Wenn der
Motor frisch gemacht ist ( ja alles neu. Auch das Pleuel) Kannst du gut und gerne 5-10 Stunden
fahren.(bei 18.000-18.500 upm.) Bleibst du drunter ( was beim Drehschieber schwer geht)
und pflegst den Motor und Vergaser, gehen auch ohne Probleme bis zu 15 Stunden.
Liegt halt nur an dir.

Bei einer kleine Revision: Neuer Kolben und Honen.
Große: Alles. Lager, Pleul, Kolben, Simmeringe.

Drehschieber:
Der Einlass wird über eine Scheibe au der Kurbelwelle gesteuert, nicht wie bei
den Mädchenmotoren mit Flatterplättchen.
Vorteil: Asymetrische Steuerzeiten sind möglich, genauere Steuerung in hohen
Drehzahlen. Du kannst für jedes Wetter, jeden Grip, jede Bahn, jeden Reifentyp
Drehschieberplatten verbauen.

Nachteile: Wenig Bums bei niedrigen Drehzahlen. Gefährlich für die Finger beim Vergaser einstellen.

Grüße,
Sven
ps: den Hersteller gibt es übrigends noch immer!

---KARTING CLOTHES & SHIRTS---
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version