Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 11 Bewertungen - 2.91 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GX390 springt nicht an
08.04.2015, 19:03
Beitrag #1
GX390 springt nicht an
Hallo zusammen,

ich habe einen Honda GX390 in der Ausbaustufe 1. Motor habe ich den Winter über so 2-3 mal kurz laufen lassen. Da habe ich bei dem 2. mal schon festgestellt das er etwas schwerer als sonst anspringt. Vor ca. zwei Woche wollte ich es dann aus dem Winterschlaf erwecken und diesmal tat er sich richtig schwer. So erst nach gefühlten 10min. sprang er dann endlich an. Ich lies ihn dann auch einige Minuten laufen.
Ich hatte mir bei Schütte ein S-Auspuffkrümmer gekauft und habe es dann montiert. Probelauf hat auch wieder gefühlte 10min. gedauert bis er ansprang. In der letzten Woche wollte er dann überhaupt nicht mehr. Also Motor runter und nach Schütte.
Die haben die Schwimmerkammer erneuert, Vergaser gereinigt, neue Zündkerze und Ventile eingestellt. Der Mechaniker sagte war zu fett eingestellt läuft jetzt wieder.
habe alles eingepackt und nachhause. Heute Motor wieder aufgebaut und siehe da, er springt wieder nicht an????? Und einmal hat er mega laut geknallt. Ich habe einen Blick in den Vergaser geworfen und der war ziemlich feucht??? Kann es sein das er durch den neuen S-Krümmer zuviel gegendruck hat???

Kann mir da jemand mit Rat aushelfen?

Beste Grüße
Azrail
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2015, 21:02
Beitrag #2
RE: GX390 springt nicht an
Ventilspiel kontrollieren 10 Einlass 15 Auslass

Ich bin über 40 kann mir einer aus dem Kart helfen *g*
Stolzer Besitzer einer Melkmaschine Rofl
Her mit den Kühen Rofl
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2015, 21:16
Beitrag #3
RE: GX390 springt nicht an
Wie ich schon geschrieben habe , wurden die Ventilator bei schütte neu eingestellt.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2015, 14:30
Beitrag #4
RE: GX390 springt nicht an
Also ganz direkt kann ich dir bei deinem Problem nicht weiterhelfen, aber ich war selber mal am Verzweifeln als meiner nicht ansprang...

Also ich habe erst mal gemerkt, dass nach etlichen Startversuchen die ganze Brennkammer geflutet war. Daher am besten Zündkerze raus und über Nacht mal ausdünsten lassen und morgen nochmal versuchen. Wenn du natürlich alles hast einstellen lassen müsste es dann auch gehen. Choke rein und dann erstmal 2-3x ohne gas ziehen und dann mit wenig Gas nachhelfen. Denke nicht, dass der Krümmer zuviel Gegendruck produziert

Schreib wenn es funktioniert Daumenhoch

Grüße Marco

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2015, 20:25
Beitrag #5
RE: GX390 springt nicht an
Habe den Sprit aus dem tank abgelassen, war nicht alt aber versuch Wert. Frisches Benzin rauf und läuft.

Beste Grüße
Azrail
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.04.2015, 20:42
Beitrag #6
RE: GX390 springt nicht an
Und wegen dem Problem mit dem etwas schwerer anspringen ist normal bei getunten Motoren da meist auch des Schwungrad erleichtert bzw. durch ein leichteres ersetzt wurde und somit mehr Masse eingesetzt werden muss um den Motor zum Laufen zu bringen. Ich empfehle da schon einen externen Elektrostarter. Wir haben uns auch einen zugelegt, da uns das Schwungrad immer das Zugseil aus der Hand gerissen hat weil das Schwungrad bei nicht übertreten des OT Punktes wieder zurück schnellt. Ist eine Investition wert ;)

Grüße Marco

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2015, 05:18
Beitrag #7
RE: GX390 springt nicht an
Ja das mit dem zurückschnellen passiert mit auch immer zwischendurch. Wirkt sich ei. Leichteres SchwuBrad eigentlich auch auf die endgeschwindigkeit aus?
Wollte es noch leichter haben, habe aber die befürchtung gehabt das ich an Geschwindigkeit verliere.

Gruß Azrail
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.04.2015, 10:56
Beitrag #8
GX390 springt nicht an
Also grundsätzlich gilt im Rennsport - "je leichter desto besser"! [emoji6]
Ich denke, dass das Schwungrad (zumindest Stamdart) eines der schwersten Teile am Kart ist, deshalb ist eine Erleichterung oder sogar Ersetzung durch Aluminium sinnvoll. Aber man sollte das dem Profi überlassen da je leichter das Schwungrad ist, desto mehr muss man auf die Gewichtsverteilung achten da sonst das Schwungrad (irgendwann) ausser Schwung kommt.
Also wir haben, denke ich, auch ein leichteres, aber dann empfehle ich wirklich einen E-Starter. So wird ein auskugeln des Armes vermieden! [emoji13]

Und wie oben schon erwähnt: "Je leichter das Schwungrad desto mehr Masse/Kraft muss aufgebracht werden um ihn über OT Punkt zu bekommen!"

Grüße
Marco

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor will nicht anspringen georgi 8 9.839 20.04.2015 11:26
Letzter Beitrag: JanKart
  startet nicht im stand racefreak4 12 12.259 25.12.2014 16:26
Letzter Beitrag: tom
  Rotax max springt nicht an mogli-fidi 9 9.900 11.07.2014 13:58
Letzter Beitrag: mogli-fidi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version