Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 2.71 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiedereinsteiger braucht Hilfe
02.05.2015, 17:15
Beitrag #1
Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Hallo,

ich bin vor ca. 15 Jahren 4 Takt Kart gefahren und habe in Österreich auch an der A1 24h Meisterschaft teilgenommen.

Damals konnte ich auch 125er Karts testen.

Jetzt nach 15 Jahren bin ich in die nähe der speedarena.at

Speedarena

im Burgenland gezogen.

Bei einer Runde mit dem Motorrad bin ich rein und habe ein paar Runden mit den Leihkarts gedreht.... kurz gesagt der Virus hat mich wieder infiziert.

Langsam scheine ich trotz 15 Jahren Abstinenz und 15 kg mehr noch immer nicht zu sein. (habe nach 12 Runden die Qualizeit von 1:02 damit man sich die Rennkarts ausleihen kann geschafft)

Jetzt meine Frage:

Was soll ich mir zulegen?

125er Rotax?
4 Takter?
welches Chassis?
welche Reifen?
wie lange halten die Reifen?

Vorerst möchte ich nur zum Spass fahren, aber dies könnte sich ändern wenn
ich abschätzen kann wie schnell ich bin und wie kostenintensiv das ganze wird.

Ich würde vorerst einmal mit gebrauchten Teilen anfangen und dann allmählich zukaufen.

Budgetrahmen welchen ich mir zum Start gesetzt habe 2000-4000€

lg aus dem sonnigen Burgenland
Harry
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2015, 17:53
Beitrag #2
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Hol dir einen Rotax oder den X30. Reifen, was du so schießen kannst oder Bridgestone YLB, MG FZ.

Für das Geld bekommst du sehr gutes Material, z.T neues Material.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2015, 17:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.2015 17:57 von TheStig1411.)
Beitrag #3
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Hallo erstmal und freut mich und wahrscheinlich alle hier, dass du wieder zurückgekehrt bist Daumenhoch

Ich persönlich empfehle dir ertmal mit einem 4Takter anzufangen. Natürlich ist es dir freigestellt.
Wenn du mehr Speed und Performance haben willst und es auf dich nimmst mit etwas höheren Kosten in Sachen Wartung zu Leben, dann kann man dir natürlich nur einen 2Takter empfehlen (Welchen Motor und welches Chassi wird dir bestimmt gleich ein 2Takter Fahrer näher bringen Icon_wink1) Andererseits kannst du es, wenn du nicht so der Schrauber bist, es ja mal einem (getunten) 4Takter versuchen - Anschaffung ca. 1000-2000€ je nachdem wieviel Power du haben willst. Da du schon Erfahrung hast und dir mit wenig Leistung schnell langweilig wird Icon_biggrin greif doch zu einem getunten Honda GX390 (wenn der gut getunet ist dann gehen locker ca. 25PS oder evtl. mehr) und wichtig er ist Wartungsärmer als ein 2Takter (aber etwas intensiver als ein Standard)
Ich persönlich fahre auch einen 390er mit ca 26PS und er geht ab wie Hölle und zu dem überholt man beim rausbeschleunigen jeden 2Takter (außer Schalter Eusa_whistle) und kann diese ein wenig ärgern Rofl

Aber bestimmt kommen gleich noch ein paar Meinungen die dir bei deiner Entscheidung evtl. noch weiter helfen können.

Grüße
Marco

Beitrag zusammengefügt!
(02.05.2015 17:53)Marc3l schrieb:  Hol dir einen Rotax oder den X30. Reifen, was du so schießen kannst oder Bridgestone YLB, MG FZ.

Für das Geld bekommst du sehr gutes Material, z.T neues Material.

Schnapp dir die Bridgestone gibt's auf eBay gebrauchte mit ca. 60-70% Profil - reicht vollkommen für Hobbyzwecke!

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2015, 18:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.2015 18:41 von Marc3l.)
Beitrag #4
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Also ich sag mal so. Ich bin Azubi und wieder angefangen mir das ganze Material zu kaufen. Und wenn man die Augen offen hält, ist das sogar für mich drin.
Ich kann dir nur aus meiner Sicht schildern. (Ich würde mir niemals einen 4T aufs Kart bauen. Ich gehe gerne mal ne Runde Leihkart fahren und bin auch schon ein paar Leihlart Rennen gefahren, aber aufs richtige Kart, no way)
Ich habe mir ein ziemlich aktuelles CRG (KT) günstig gekauft und dazu einen 100er.

Empfehlen würde ich immer ein Kart aus der Tinini Gruppe und dazu einen Rotax oder X30.
Tinini ist einfach am Einfachsten zu bekommen, besoegen, Preise sind ok und Qualität top.
Motor ist Rotax am einfachsten. Reinsetzten, Knopf drücken los fahren, Bedüsen mittels Wetterstation. Reifen lt. Reglement.
X30 ist wohl die etwas spaßigere Alternative.

Ich habe mir jetzt auch einen sehr guten Satz Reifen vom Memorial gekauft. Aber wenn ich mal Euros über habe gibts n Satz neue MG. Davon kaufst du dir 3 Sätze im Jahr und kannst fahren bis die Kraft es nicht mehr zulässt.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 08:45
Beitrag #5
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
(02.05.2015 17:56)TheStig1411 schrieb:  Ich persönlich empfehle dir ertmal mit einem 4Takter anzufangen.

Ganz kurz: Nein. Egal wann, egal was du machen willst.

So, nun weiter: Rotax. Für das Budget bekommst du sauberes Material. Egal ob Senior oder gar DD2.

Läuft und läuft. Und wenn nicht, Ersatzteilversorgung 1a, Service überall 1a, sieht man quasi immer einen auf der Bahn rumeiern.

Chassis ist im Prinzip egal, hauptsache Ersatzteilversorgung passt. CRG, OTK, IPK.

Reifen kannst du für Rotax Mojos nehmen. Günstig und halten lange. Wenn's etwas schneller gehn soll, dann halten Vega Blau, MG FZ oder auch LeCont lange für das gebotene Gripniveau.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 14:29
Beitrag #6
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Nur mal so nebenbei eine Frage: Sind wir 4Takter Fahrer eigentlich immer was minderwertiges?! Verstehe ja das 2Takter Fahren mehr Spaß machen kann weil mehr Power vorhanden sein kann, aber immer gleich alles runtermachen finde ich auch nicht in Ordnung. Klar jedem das Seine aber dann lässt ihm doch die freie Wahl. Ich habe ihm lediglich meinen Standpunkt geschildert und es ist seine Entscheidung was er bevorzugt. Kartinfos-Forum nicht 2TakterUndSonstNix-Forum. habe ja nichts dagegen aber eure vernarrtheit ist schon manchmal sehr ausgeprägt...
Habe ihm doch lediglich eine Möglichkeit geschildert!

Grüße
Marco

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 15:04
Beitrag #7
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
hm,

zuerst mal danke für die antworten...
ich denke es wird ein 125er Rotax werden.
gibt es da unterschiede bei den Motoren?
worauf ist zu achten?
habe gelesen die alten Kupplungen machen Probleme, aber die können umgebaut werden........
gibt es Chassis die überhaupt nicht gehen, oder für die man keine ersatzteile mehr bekommt?
sind die teile zwischen den Chassis kompatibel? (Achsschenkel usw...)

danke im voraus
harry
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 16:46
Beitrag #8
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Ich habe nichts gegen 4T, aber für mich gehören die nicht auf ein Kart. Ich habe jetzt aber auch nichts gegen Leute die damit rumfahren.

Rotax hat 2009 eine neue Kupplung gebracht. 2011 kam meine ich ein neuer Kühler. 2015 ein ganzes Update. Nennt sich jetzt Rotax Max Evo.
Es gibt sehr gute RMC Motoren jetzt für so 1500,-
Findest aber auch schon welche für 1000,-
Hol dir einen mit möglichst wenig Stunden Laufzeit, nachweislich revidiert und mit Plombe. Dann kannst du bei großer/kleiner Revidierung auf den neuen Motor "upgraden".

Chassi ist heutzutage eigentlich egal was du fährst, gibt keine schlechten Chassis mehr. Wie gesagt hol dir was aus der Tinini Gruppe, bekommst du überall Teile für und kannst es auch bei Bedarf schnell wieder verkaufen.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 19:37
Beitrag #9
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
@ Marco: Nicht die Fahrer sind minderwertig, sondern die Motoren Icon_lol (bitte mit Humor nehmen).

Nun mal im Ernst: Niemand macht hier jemanden direkt runter! Wie du sagst, jeder hat seine eigene Meinung und es ist jedem seine eigene Wahl. Wenn jetzt nur du deine Meinung preis gibst, dann denkt der TS evtl. über den Kauf eines 4 Takters nach. Da ich das nicht für sinnvoll erachte, habe ich eben meine Meinung geschildert.
Denn für mich gibt es eben keinen einleuchtenden Grund, sich einen 4-Takter aufs Kart zu pflanzen.

Nun zurück zum TS: Beim Kauf eines gebrauchten Karts solltest du auf den Grundzustand achten. Ist das Kart sauber, oder sieht es aus, als wäre es eine Saison lang nicht geputzt worden.
Der Rahmen sollte an der Unterseite nicht stark angeschliffen sein. Dank Rahmenschoner heutzutage auch kaum noch ein Problem.
Beim Motor solltest du darauf achten, dass eine Plombe dran ist, Motorpass etc.
Bei deinem Budget dürfte es kein Problem sein, ein gutes Kart vom Händler zu bekommen, welches nicht älter als 3-4 Jahre ist. Also ist das Thema Kupplung quasi schon durch.

Teile sind eben unter den Großherstellern kompatibel. CRG Teile passen zum Großteil bei Zanardi, Maranello, CKR, 2013er und 2014er TB Kart...

OTK bei Tony, Kosmic, FA...

Wenn du willst, kannst du ja nach einem Kart Ausschau halten und dann hier den Link oder Bilder posten und wir helfen dir dabei die Vor- und Nachteile zu erkennen. Das hat sich schon des Öfteren hier bewährt Icon_wink1

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 19:44
Beitrag #10
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
(03.05.2015 19:37)CRGRacer94 schrieb:  @ Marco: Nicht die Fahrer sind minderwertig, sondern die Motoren Icon_lol (bitte mit Humor nehmen).

Nun mal im Ernst: Niemand macht hier jemanden direkt runter! Wie du sagst, jeder hat seine eigene Meinung und es ist jedem seine eigene Wahl. Wenn jetzt nur du deine Meinung preis gibst, dann denkt der TS evtl. über den Kauf eines 4 Takters nach. Da ich das nicht für sinnvoll erachte, habe ich eben meine Meinung geschildert.
Denn für mich gibt es eben keinen einleuchtenden Grund, sich einen 4-Takter aufs Kart zu pflanzen.

Ja klar nehme ich das mit Humor. Ich hatte eben nur den Eindruck, dass es hier sehr starke Abneigung zum 4Takter gibt (sehr sehr stark) Eusa_naughty
Klar immer Ansichtssache und klar würde ich auch gern mit einem 2Takter fahren, aber auf das Schrauben habe ich halt einfach keine Lust. Jedem das seinige, bin absolut Tolerant. Und persönlich finde ich es doch umso besser wenn man auf der Strecke zusammentrifft und jeder zeigen kann was sein Kart her gibt (alles hat seine Vor- und Nachteile).

Schönen Abend noch und viel Glück beim Kauf! Daumenhoch

Grüße
Marco

Alle meine Videos unter: Marco Büttner - Youtube Channel Daumenhoch
Alle Infos auf Facebook: Marco Büttner - Facebook Daumenhoch

Weitere Infos und Inhalte auf meiner Homepage.

Non mollare mai! - Niemals aufgeben!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 20:00
Beitrag #11
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
(03.05.2015 19:44)TheStig1411 schrieb:  klar würde ich auch gern mit einem 2Takter fahren, aber auf das Schrauben habe ich halt einfach keine Lust.

Abgesehen davon, dass ich es nicht verstehen kann, wie man als Motorsportler keine Lust auf das Schrauben haben kann, sehe ich genau in dieser Überzeugung das Problem.

Das Klischee ist eben, dass man beim 4-Takter nichts machen muss und beim 2-Takter nur am Schrauben ist. Dem ist aber i.d.R. nicht so.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2015, 22:05
Beitrag #12
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
danke danke danke,

also um die Leute welche denke ihre 4 takter beschützen zu wollen zu beruhigen,
ich bin gelernter Kfz Techniker... das leistungsgewicht bei einem 2 takter ist einfach größer... wir
sprechen hier von motorsport und nicht: ich möchte so lange wie möglich ohne einer Reparatur fahren.

ich hatte von Anfang an zu 2 takt tendiert.... es geht hier nur mehr darum was ich zu einem guten Kurs kaufen werde und
was sinn macht...
bzw. hilfe für den Anfang....

lg
harry
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.05.2015, 22:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.05.2015 22:15 von haraldt1.)
Beitrag #13
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
was haltet ihr davon:

http://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-v...=117283268

ist ein älterer herr er hat es vor 7 Jahren gekauft und ist 4 Jahre damit nur zum spass wenn es die zeit zuließ auf einer kartbahn gefahren...
er sagt er kann es schwer abschätzen aber es werden ca. 50h darauf sein.
vor drei Jahren hatte er einen Bandscheibenvorfall und es wurde nicht mehr gefahren.
es ist für mich nicht zu erkennen welches Chassis das ist.

aber ich denke allein der Anhänger ist das geld wert. ist kein umgebauter Anhänger sondern er wurde nur dafür angefertigt.... hat 8000 euro gekostet.

und um das geld kann ich am motor ein komplettes service machen lassen.
angesprungen ist er ohne Probleme und die achse ist auch rund.

lg
hary
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.05.2015, 22:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.05.2015 22:30 von RPracing.)
Beitrag #14
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Das Kart ist sehr alt! Der Hänger sieht gut aus! Aber mit dem Kart wirst du auf Dauer wohl nicht glücklich. Ich denke wenn dann müsste noch nen anderes Chassis kommen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.05.2015, 11:55
Beitrag #15
RE: Wiedereinsteiger braucht Hilfe
Kann mich nur anschließen. Der Anhänger ist klasse, aber das Kart hat natürlich seine besten Zeiten schon hinter sich...

Du müsstest auch noch in eine Heckauffahrschutz investieren und wer weiß, was noch gemacht werden muss...

Hinfahren, kaufen, Anhänger behalten, Kart wieder verkaufen...aber lohnt der Aufwand? Schwer zu sagen.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Neuling benötigt Hilfe LennyM 2 2.983 08.03.2016 09:31
Letzter Beitrag: CRGRacer94
  InfoHilfe für einen Neuling SaKi 1 3.163 12.07.2014 11:36
Letzter Beitrag: phil*eiven
  kart neuling braucht hilfe :-) quicknr1 11 11.534 25.03.2012 18:15
Letzter Beitrag: Gracie



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version