Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 11 Bewertungen - 2.45 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HHC Vergasereinstellung
11.10.2004, 11:40
Beitrag #1
HHC Vergasereinstellung
Halle an alle Kartbegeisterten. Ich habe seit ca. 4 Monaten ein Kart mit einem IAME 125ccm Motor und einem HHC Vergaser. Nach der x.ten verschiedenen Einstellung, etlichen kaputten Kerzen und einer Menge verbrauchter Nerven haben wir die Einstellung jetzt schon mal soweit ganz ordentlich hinbekommen, daß er unten raus einwandfrei läuft und eine kräftigen Durchzug hat. Nur im oberen Drehzahlbereich, so ab 15.000 U lässt mich der Motor im Stich. Das heisst ich erreiche diese Drehzahl am Ende einer relativ langen Geraden und dann geht einfach nichts mehr und der Motor bremst ab. Habe auch schon versucht dies durch Aufdrehen der High zu beheben, aber bringt leider nichts. Kennt sich vielleicht jemand mit der richtigen Einstellung dieses Vergasers aus ? Wäre super wenn mir jemand helfen könnte. Des weiteren schluckt der ohne Ende. Habe z.B: gestern für ca. 45min Fahrzeit knapp 6 Liter verbaucht. Ist das normal ? Für hilfreiche Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

four4pm
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2004, 12:21
Beitrag #2
 
Hallo,

was ist denn das genau für ein Motor?? aber sehr unwahrscheinlich das ein 125ccm Motor noch höhere Drehzahlen hat wie 15000rpm.

mfg
Andy
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.10.2004, 21:02
Beitrag #3
HHC Vergasereinstellung
Hallo Andy.
Es ist ein IAME Leopard.
Warum sollte der nicht höher drehen können?
Gruß.

four4pm
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2004, 08:39
Beitrag #4
 
Hallo,

soweit ich weiß ist die max. Drehzahl 15000 rpm ( laut handbuch ), wird vermutlich durch die Zündung begrenzt , denn auch der Leopard ist ein Hobby Motor mit möglichst langen Wartungintervall. Änder mal deine Übersetzung so das du ende der Graden knapp 15000 RPM drehst.

mfg
Andy
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2004, 14:19
Beitrag #5
HHC Vergasereinstellung
Hallo Andy,

ich wusste das mit den 15000rpm gar nicht. Danke für die Info. Aber mit dieser Übersetzungssache kenne ich mich gar nicht aus. Ich denke es geht um Kettenblatt und Ritzel oder ? Was muss ich da verändern ?
Und was sagst Du zum Verbauch ? 6 Liter für 45 min ? Ist das normal ?
Danke für Deine Mühe.

MfG

four4pm
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.10.2004, 19:06
Beitrag #6
 
Hallo,

also die max. Drehzahl ist 15000rpm, seine max. Leistung hat er bei 14000rpm, also würde ich ihn so Übersetzten das die Höchstdrehzahl ca.14500rpm ist, darüber hat er bestimmt keine Leistung mehr.

Genau mit Übersetzung meine ich Ritzel und Kettenblatt, du solltest das Ritzel am Motor so groß wie möglich wählen um den Verschleiß der Kette vorzubeugen. Also solltest du hinten das Kettenblatt verkleinern, sagen wir jetzt einfach um 5 Zähne, so daß du ende der Geraden nur noch 14500rpm drehst, wenn du immer noch höher drehst dann gehst du am besten immer in 2er schritten runter.

Der hohe Verbrauch kann jetzt mehrere ursachen haben, z.b. bist du wahrscheinlich immer sehr lange mit höchstdrehzahl gefahren( um 15000rpm ) bis die Gerade endlich zu ende war, oder der Vergaser ist noch zu Fett eingestellt, aber vorsicht das du nicht zu mager drehst dann geht er fest, am besten kannst du es an der Kerze abchecken.

Wenn fragen sind meld dich einfach

mfg
Andy
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.10.2004, 11:45
Beitrag #7
Super Tip. Danke.
Hallo Andy,

dieses Wochenende hatte ich nun endlich die Gelegenheit Deinen Rat zu befolgen und habe die Übersetzung geändert. Drauf war 82-er Kettenblatt und 10-er Ritzel und jetzt habe ich 76-er Kettenblatt auch mit 10-er Ritzel. Ich muss echt sagen absolut super. Motor läuft einwandfrei und erreicht am Ende der Geraden knapp die 15.000 rpm, so wie es sein muss. Also nochmal vielen Dank für Deinen super Tip. Sollten mal wieder irgendwelche Probleme auftauchen wende ich mich wieder vertrauensvoll dann Dich. Wink

Keep racing.
Gruß.

four4pm
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Tillotson Vergasereinstellung HL 317E Steffen.F. 3 8.466 06.08.2010 11:57
Letzter Beitrag: kartingJ.
  Vergasereinstellung Cabidriver 7 7.833 30.06.2008 21:39
Letzter Beitrag: Felix
  vergasereinstellung nach tuning k25 riro 0 3.142 23.03.2008 20:40
Letzter Beitrag: riro



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version