Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 12 Bewertungen - 3.08 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Revidieren -> Kosten?
26.01.2009, 23:31
Beitrag #16
RE: Revidieren -> Kosten?
Klar, messen hilft garantiert, aber wenn dir in einem Nagel neuem Motor das Pleuel reist dann kann da niemand was für! Macht du jeden Motor auf auch wenn er Nagelneu ist? Was machst du dann bei Motoren die verplombt sind?

@ gurouli WEnn du schon soweit ahnung hast, dann versuchs doch selbst, spart geld und man weiß beim nächsten mal fahren was es für ne arbeit war. Davon abgesehen ist es ein unbeschreibbares gefühl wenn der Motor es erste mal läuft nachdem DU ihn revidiert hast.=)

So das solltes dann gewesen sein von mir.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2009, 15:25
Beitrag #17
RE: Revidieren -> Kosten?
...und ein unbeschreibbares Gefühl nachdem der Motor das Erste mal klemmt weil DU ihn gemacht hast ;)

Ihr braucht Ersatz- und Verschleißteile für Chassis, Karts oder Motoren? PN an mich ;)

BB-Kartsport auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/BB-Kartspo...901?ref=ts
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2009, 17:04
Beitrag #18
RE: Revidieren -> Kosten?
Ach Felix, nicht nur du kannst n Motor revidieren, versteh aber das du zuschaust das soviele wie möglich die Motoren bei dir dir machen lassen, willst ja Geld verdienen.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2009, 20:08
Beitrag #19
RE: Revidieren -> Kosten?
@Renjup
Könntest du mir mal die Vorzündung sagen von einem 100er TM Junior mit einem kleinem Brennraum 6,9mm³ und einem Spaltmaß von 0,88 mm ohne das der in der 3 Runde festgeht.
bemi

Tony Racer EVXX Vortex KF3
Motoren von DOT die sind flott.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2009, 21:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.01.2009 21:30 von Felix.)
Beitrag #20
RE: Revidieren -> Kosten?
;) Na da bin ich mal gespannt ;)

Ihr braucht Ersatz- und Verschleißteile für Chassis, Karts oder Motoren? PN an mich ;)

BB-Kartsport auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/BB-Kartspo...901?ref=ts
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.01.2009, 19:16
Beitrag #21
RE: Revidieren -> Kosten?
Icon_cryIcon_cry Bekomme ich keine Antwort?
bemi

Tony Racer EVXX Vortex KF3
Motoren von DOT die sind flott.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.01.2009, 19:24
Beitrag #22
RE: Revidieren -> Kosten?
(27.01.2009 20:08)bemi schrieb:  @Renjup
Könntest du mir mal die Vorzündung sagen von einem 100er TM Junior mit einem kleinem Brennraum 6,9mm³ und einem Spaltmaß von 0,88 mm ohne das der in der 3 Runde festgeht.
bemi

Nep, sry kann ich dir nicht sagen. Frage mich allerdings was die Fragestellung mit Motor Revidieren zutun hat? Kommt der Motor vorm Werk ist die Zündung eingestellt, muss Kolben und Zylinder Neu bleibtdie Zündung wie se ist und dann ist gut.

So gemacht am KArt, 125er Motorrad, Moped, Mofa....
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.01.2009, 19:57
Beitrag #23
RE: Revidieren -> Kosten?
@ Bemi/Felix:

Lasst die Leute doch reparieren/ReviedierenDaumenhoch.Es gibt KFZ-Meister,die bringen ihre Kartmotoren trotzdem zu Fachleuten,aber wahrscheinlich nur,weil die alle zu viel Geld habenIcon_biggrin
Wer seinen Motor partout selber Revidieren möchte,der solls halt machen und muss mit den eventuellen Konsequenzen halt lebenIcon_exclaim
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.01.2009, 19:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2009 20:04 von bemi.)
Beitrag #24
RE: Revidieren -> Kosten?
Du mußt bei jedem Revidieren die Zündung anpassen weil sich ein paar Parameter immer verändern zb. Spaltmaß durch neue Dichtungen oder Abweichungen im Kolben .
Ich habe bei meinem Mofa auch immer alles selbst gemacht,aber nit an einem Kartrennmotor der 100% bringen soll und auch noch ein Training und 2 Rennen halten soll ohne festzugehen.
Da muß man Erfahrungswerte haben die nur die Leute haben die sich auch schon lange damit beschäftigen.
Das du als KFZler einen Kolben und Zylinder montieren kannst bezweifle ich nicht,aber für eine vernünftige Revision zu machen und das dein Motor auch anschliesend noch die 100% Leistung hat bezweifle ich.
Wenn du dann was falsch gemacht hast und der Motor geht nach 10 Runden fest, hast du nichts gespart.
Meine Empfehlung daher laß es beim fachmann machen denn die wissen meistens was sie tuen.
Repariere in der zeit ein Auto und das verdiente Geld steckst du in den motor.
bemi
Beitrag zusammengefügt!
@Olli
Man muß das den Leuten vielleicht mal vern. erklären.
Ich habe schon etliche Leute an der Bahn weinen sehen weil der Motor nit gehalten hat.
@Rennjupp
Die Zylinder werden bei jedem Kolbenwechsel gehont und ein größeres Maß verbaut, ausser bei Beschichteten Zylindern
bemi

Tony Racer EVXX Vortex KF3
Motoren von DOT die sind flott.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.01.2009, 20:33
Beitrag #25
RE: Revidieren -> Kosten?
Hast ja recht Olli, früher oder später landet er eh wieder beim Fachmann =)

Ihr braucht Ersatz- und Verschleißteile für Chassis, Karts oder Motoren? PN an mich ;)

BB-Kartsport auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/BB-Kartspo...901?ref=ts
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2009, 09:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2009 09:10 von T2S.)
Beitrag #26
RE: Revidieren -> Kosten?
Also über kurz oder lang würde ich mich da auch mal rantrauen denn es gibt da ja schon ganz günstige Motoren zum rumexperimentieren. Trotzdem lasse ich meine Motoren immer machen und das wird wohl auch in Zukunft so bleiben. Zum einen habe ich damit gute und sehr gute Erfahrungen gemacht und zum anderen bin ich überzeugt, dass das eine Prozent von 99% zu 100% die ganze Welt des Motors ausmachen kann.

Ich bin da eigentlich ganz glücklich, wenn ich ausser Vergasereinstellen und üblicher Wartungsarbeiten, nichts machen muss. Da bleibt nämlich noch reichlich Arbeit an anderen Stellen über. Zum Beispiel SetUp.

Gruss Fred
----------------------------------
http://www.autofit-bremen.de
http://www.smart-repair-bremen.de
http://www.autopflege-bremen.info
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.01.2009, 09:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2009 09:26 von lstoshi.)
Beitrag #27
RE: Revidieren -> Kosten?
Man kann sich überall reinarbeiten. Wenn ich Zeit hätte, würde ich alles am Kart selber machen, habe ich aber nicht. Ich schraub schon so zuviel an den Teilen rum, dann würde mir ja noch weniger Zeit on track verbringen können. Außerdem gibt es nicht umsonst Leute die sich darauf spezialisiert haben. Motor abgeben und nach 2 Tagen wieder ans Kart schrauben, so etwas kriegt man alleine niemals hin. Das lass ich mir dann auch mal nen paar Euro mehr kosten und unterstützte damit auch das Überleben der Karthändler...denen gehts auch nicht soooo prima! Daumenhoch
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Iame K25 revidieren lassen fastbernd 5 6.139 14.05.2014 09:21
Letzter Beitrag: Kart Seppel
  Honda GX390 revidieren Robatko 1 2.356 23.06.2012 17:55
Letzter Beitrag: Kartmän
  Kosten Revision Vortex, Empfehlung, Öl NeuFlachWGB 32 31.756 10.12.2011 22:44
Letzter Beitrag: NeuFlachWGB



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version