Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 3.14 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps für den Iame Leopard
17.05.2010, 16:19
Beitrag #1
Tipps für den Iame Leopard
Hallo bin habe mir ein neues Chassi mit einem Leopard zugelegt und wäre jetzt über Tipps erfreut.
Grüsse Sven

Ich heiße nevs12 und bin seit dem 13.05.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2010, 18:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.2010 18:30 von Volker61.)
Beitrag #2
RE: Tipps für den Iame Leopard
Hallo,

mein erster Tipp an dich ist, dass du dich erst mal hier im Forum einliest. Hier wirst du schon viele Antworten auf evtl. Fragen finden. Wenn nicht, solltest du deine Frage(n) konkretisieren.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2010, 18:30
Beitrag #3
RE: Tipps für den Iame Leopard
Glückwunsch,

was willst Du wissen?

- 1:16
- Standard Tillotson: Low 1 1/2 High 1 1/4
- Revi alle 20 Stunden (wenn Du bis 17k drehst früher!)
- Temp zwischen 52° und 60° (zu heiss mag er nicht)
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.05.2010, 20:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.05.2010 20:24 von nevs12.)
Beitrag #4
RE: Tipps für den Iame Leopard
einfach was man als anfänger mit dem leopard sicher mal berücksichtigen sollte.

frage:
beim gemisch gehen dort auch 5% weil das ist ein wenig leichter zu rechne (:
werde die temperatur im Auge behalten.
noch ne dumme farge:
bim leo hat es ja an der Hinterachse einen gummistreifen der die kühlpumpe antreibt hast du dort noch eine erstaz streifen dran? und was passiert wenn einer reist?

Ich heiße nevs12 und bin seit dem 13.05.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.05.2010, 21:47
Beitrag #5
RE: Tipps für den Iame Leopard
Mit 1:16 läuft er am besten. Ist doch ganz einfach. Nimm einen 10 l Kanister, mach 8 l Benzin rein, dann einen halben Liter Öl, schon hast du 1:16 in einem idealen Gebinde Icon_razz

Der "Gummistreifen" ist der Antriebsriemen für die Wasserpumoe. Wenn der reißt wird die nicht mehr angetrieben und das Kühlwasser wird nicht mehr durch den Kühler gefördert. Die Motortemperatur steigt sehr schnell an. Das merkst du, wenn du die Temperaturanzeige beobachtest.
Wenn du einen neuen Riemen montieren musst, musst du, bei einem breiten Riemen, die Achse teilweise demontieren. Wenn du einen, meist zwei O-Ringe als Antrieb hast, gibt es auch welche, die du so zusagen zusammenschweißen kannst. Dann kannst du dir das demontieren der achse sparen.

Ob du dir einen Ersatzriemen mit auf die Achse machst bleibt dir überlassen.

Gruß volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 17:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.2010 17:04 von nevs12.)
Beitrag #6
RE: Tipps für den Iame Leopard
danke für die tipps

ist der Motor mit 1:16 wartungsintensiver oder weniger intensiv (PS. ich denke weniger intensiv)

Ich heiße nevs12 und bin seit dem 13.05.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 17:15
Beitrag #7
RE: Tipps für den Iame Leopard
Ja, aber die Standzeit hängt nicht nur vom verwendeten Gemisch ab, sondern da spielen viele Faktoren eine Rolle. Vor allem die Drehzahlen. Je höher die Drehzahlen, um so mehr Verschleiß.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 18:19
Beitrag #8
RE: Tipps für den Iame Leopard
An dem Gemisch gibts auch nichts rumzudiskutieren, der Hersteller schreibt es vor, also sollte es auch gefahren werden. Hochwertiges Kartöl ist übrigens angesagt, nicht dass wieder jemand auf die Idee kommt Scooteröl oder Baumarktöl reinzukipen Icon_razz
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 18:56
Beitrag #9
RE: Tipps für den Iame Leopard
Hallo Volker,
ist der K25 nicht derselbe Motor wie der Leo nur ohne Onboard Starter? Warum dann 1:16? Du schriebst nämlich letztens dass der K25 das Mischungsverhältnis von 1:18 bis 1:20 bekommen sollte?! Ich fahre den K25 mit 1:18. Bisher auch ohne Probleme und der hält ca. 30Std. Was ist nun richtig?

Gruß Thorsten
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 19:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.05.2010 19:06 von Burton.)
Beitrag #10
RE: Tipps für den Iame Leopard
Ja, der K25 war der Vorgänger (es gibt mehrere Änderungen als den Starter! Kupplung, Kurbewelle etc) und war IMHO mit 1:18 angegeben. Sicher wird der Leo auch mit 1:18 oder sogar 1:20 laufen. Das machst Du dann eigentlich, wenn der Motor fest ist? Auf Iame fluchen, dass die *badword*-Motoren bauen? Vielleicht reizt Du den Motor ja auch nicht soweit aus, dass es sich zwischen 1:16 oder 1:18 bemerkbar macht, sonst würden auch keine 20 Stunden drin sein. Nach 5-10 Stunden merkt man schon einen deutlichen Leistungsverlust. Ist ja auch kein Drama ;-)

Jetzt kann man diskutieren wir man will, das ändert nichts daran, was Iame im Handbuch vorschreibt für den Leo: 1:16
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 20:16
Beitrag #11
RE: Tipps für den Iame Leopard
ok dann benutze ich das 1:16 gemisch

Ich heiße nevs12 und bin seit dem 13.05.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.05.2010, 20:37
Beitrag #12
RE: Tipps für den Iame Leopard
ich drehe den Motor auf 16500 U/min und lasse alle 5 Stunden Kolben usw nachmessen.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2010, 15:28
Beitrag #13
RE: Tipps für den Iame Leopard
ist das nötig??

Ich heiße nevs12 und bin seit dem 13.05.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2010, 17:11
Beitrag #14
RE: Tipps für den Iame Leopard
Wenn du deinen Motor regelmäßig kontrollieren lässt, verringerst du das Risiko von kapitalen und damit teuren Schäden. Ich denke, 5 Stunden sind in deinem Fall durchaus ok.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  technische FrageIame K25 Kupplungsschaden Holger82 4 7.350 29.08.2017 19:53
Letzter Beitrag: pingugrw
  Iame Leopard kein Zündfunke?????? TottiM3 33 35.097 30.08.2016 14:57
Letzter Beitrag: neitsup
  Infos Iame Gazelle Motor CRGRacer94 4 9.075 15.08.2016 09:16
Letzter Beitrag: hannamarin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version