Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 13 Bewertungen - 2.77 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
16.07.2010, 20:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.2010 21:45 von FreundBlase.)
Beitrag #1
Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Hey hey,

ich fahre einen Rotax Max 125 ccm. Seit ich ihn habe hat dieser Motor keine Leistung. Habe ihn mit 19 Betriebsstunden bekommen bei 50 Betriebstunden wieder neue Revedieren lassen. Alles neu (500 Euros) + Kurbelwelle da diese verzogen war, durch den Vorbesitzer. Jetzt habe ich ihn halt wieder neu machen lassen. Jedoch habe ich gemerkt das die Kurbelwelle sich ca 5 mm, drücken und ziehen lässt. (normal ca 1-2 mm) Dann kommt jetzt ein totaler Leistungsabfall zu, der seit ich den Motor besitze schon ist. Habe ihn aber richtig eingefahren in allen drei Stufen der U/min. Dann habe ich mich ran gesetzt und mir ein paar Infos geholt und festgestellt, dass der Motor, wenn ich im Zylinder ein Lötzinn rein stecke, muss dieser durch Drehen an der Kurbelwelle von 1,5mm auf 1,05 mm gedrückt werden. Das ist bei mir nicht der Fall. Bei mir würde dieser auf 1,25mm nur eingedrückt. Dies führt ja zu mehr Kompression. Meine Vermutung ist das die Zylinderkopffußdichtung nicht die richtige Stärke hat. Was eine Vermutung von mir noch ist, dass der Membran eine Macke hat und nicht straff ist.

Das ist mein Problem jetzt meine Frage.

Was kann ich machen? An wen kann ich mich wenden?

Denn der Händler sagt, bevor er den Motor anschaut, ich muss alles selber bezahlen. Jedoch ist es doch seine Pflicht gewesen den Motor bei der Revision komplett zu checken oder etwa nicht? Ich traue dem Händler nicht, da er mich bei anderen Dingen auch schon verarscht hat. Zum Beispiel hat er mir als ich noch keine Ahnung von dem Vergaser hatte und ihm den im Vertrauen gegeben haben die falschen Düsen eingebaut. 85er Vergaser (eigentlich 3,6 gramm Schwimmer und 60er Düsen und er hat den andern Satz mit 30er Düsen und 5,2 gramm Schwimmer eingebaut).

Ich würde mich über Infos freuen.

MfG

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.07.2010, 20:18
Beitrag #2
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Hallo und Herzlich Willkommen!

Wichtig wäre es zu wissen von wo Du kommst, dann kann Dir sicher der eine oder andere User einen Kompetenten Händler empfehlen.

Mal eine Frage die mich interressiert, der Händler hat Dich schön öfters Verarscht und Du gehst trotzdem noch hin?????

Viele Grüsse,
Ralf

Ich heiße wicket und bin seit dem 16.05.2009 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.07.2010, 20:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.2010 20:30 von FreundBlase.)
Beitrag #3
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Hey,

ich wohne in Rathenow Plz. 14712. Ja man muss dazu sagen das ich in einer Challenge fahre und nur von ihm am Renntag Teile bekomme. Vertrau tuh ich dieser Person auch nicht mehr, deswegen will ich ja mit der Revision auch nicht mehr zum ihm. Da diese Person 100%tig mist gebaut hat. (kauf ja nur noch Ritzel, Kette,... sowas halt was ich unbedingt brauche und nicht immer alles bei habe).

MfG

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2010, 07:02
Beitrag #4
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Wir selbst werden von der Kartschmiede betreut und sind sehr zufrieden. Alle authorisierten Rotaxpunkte findest Du auf der Rotax Homepage unter Service. Die Bedüsung ist vom Vergaser abhängig und in der Challenge vorgeschrieben. 8.5 = 5,2 30/30
Das was Du da beschreibst ist auf jeden Fall zuviel sportliche Lose.

Kartverbieger
Der, der dem Kart hinterher läuft!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2010, 09:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.2010 09:25 von FreundBlase.)
Beitrag #5
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Hmm genau diese Düsen waren ja nicht erlaubt. Doch um dieses Thema geht es hier nicht. Eigentlich wollte ich Wissen, wenn ich zum anderen Händler für Rotax Motoren gehe, würden dann alle Gewährleistungen weckfallen und bin ich mit meinen Vermutungen völlig daneben oder könnte dort was dran sein?

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2010, 14:26
Beitrag #6
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Genau diese Düsen sind vorgeschrieben, wer hat das beanstandet?
Meiner Meinung nach hat er das schon richtig gemacht.
Was steht denn auf deiner Rechnung?
Was hat er gemacht?
Bzw. was hast Du in Auftrag gegeben?
Der Mechaniker macht nur das, was Du in Auftrag gibst.
Wenn er eine komplett Revision gemacht hat, muß das Teil laufen!

Kartverbieger
Der, der dem Kart hinterher läuft!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2010, 19:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.2010 22:51 von FreundBlase.)
Beitrag #7
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Also ich habe eine komplette Revision machen lassen.

Pleuelsatz, Kugellager 3x, Nadelhülse, Dichtungssatz, Inbussenkschraube, Seegering, Kolben, Kolbenbolzen, Nadellager Kolbenblozen, Federring, Rotax Siegel, Plombe, Kurbelwelle = 687,30€

In Auftrag habe ich noch gegeben, alles was nicht im sehr guten Zustand ist, soll mir mitgeteilt werden und nach meiner Zustimmung gewechselt werden. Dies war außer der Kurbelwell nicht der fall. Meiner Meinung nach habe ich ihm damit zum Ausdruck gegeben das ich alles neu haben will. Ich bin der Meinung er hat die falsche Zylinderkopffußdichtung gewählt.

MfG

Ps: Um noch mal dran zu erinnern warum ich eigentlich dieses Thema erstellt habe. ---> Eigentlich wollte ich Wissen, wenn ich zu einen anderen Händler für Rotax Motoren gehe, würde dann die Gewährleistung weckfallen? Bin ich mit meinen Vermutungen völlig daneben oder könnte dort etwas dran sein?

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2010, 06:37
Beitrag #8
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Also, Du hast laut BGB die Pflicht den Mangel anzuzeigen und Ihm die Möglichkeit der Nachbesserung zu gewähren.
Allerdings ist das bei Motorsportgeräten so eine Sache.
Du bist in der Beweispflicht. Kommt er der Aufforderung der Nachbesserung nicht nach, kannst Du den Mangel beheben lassen.
Das ganze Pozedere kann sich hinziehen und ob Du dann zum Fahren kommst ist fraglich. Ich gehe davon aus, das er alles gemacht hat, was Ihm aufgetragen wurde. Wenn Du ein Problem hast, rede mit Ihm und bitte Ihn Dir zu helfen. Mach Ihm keine Vorwürfe, er ist auch nur ein Mesch und es bringt Dich nicht weiter! Versuch Dich auf ein Zahlungsmodus zu einigen: z.B. jetzt die Hälfte und wenn Du den Motor Ordentlich zurück bekommst, den Rest.
Der Fall ist für beide Seiten blöd!

Kartverbieger
Der, der dem Kart hinterher läuft!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2010, 11:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.2010 11:07 von FreundBlase.)
Beitrag #9
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
Mit zusammen setzen und Reden, das habe ich schon hinter mir. Seine Aussage war, wenn du den Motor von mir öffnen läst und ich Fehler finde, musst du alles selber Zahlen, es war ja schließlich deine Schuld. Ich hatte den Motor ja schon bei ihm kurzzeitig zu stehen gehabt und er meine "Aus dem Motor kam ungelogen 1 Liter Sprit raus." Naja er sagt deswegen meine Schuld wie oben beschrieben die falschen Düsen im Vergaser waren, da durch stimmt ja das Luft/Spirt Verhältniss nicht, und er bekommt zu viel. Darauf ich halt wieder, aber sie haben diese Düsen doch eingebaut. Trotzdem ist es ja meine Pflicht vor jeder Fahrt alles zu checken und auf richtige Bedüsung zu achten. <--- Seine Aussage halt dazu.

Kurz und knapp bei ihm werd ich nur Kohle los, deswegen würde ich auch gern wissen an wen ich mach noch wenden könnte? Währe da Rotax direkt der richtige Ansprechpartner oder geht auch andere Firma?

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.08.2010, 21:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2010 21:23 von FreundBlase.)
Beitrag #10
RE: Rotax Max extremer Leistungsabfall nach 4 Betriebsstunden
So ich habe das Problem selber herraus gefunden. Mir viel auf das die Kraftstoffpumpe zu viel Kraftstoff förderte. Daraus ergab sich, das mehr Kraftstoff in den Motor gedrückt wurde. Dieser lief ja wie oben erwähnt mit ca 1 Liter voll. Dadurch konnte der Motor nur noch max 11,500 drehen. Jetzt habe ich einen Beipass gelegt und vorm Vergaser, nach der Kraftstoffpumpe ein T-Stück eingesetz und da zwischen eine 200ter Hauptdüese. Dann noch fix die Leitung zum Tank zurück. Jetzt läuft das Ding wie sau. Ach ja dazu kam noch die Auspuffmatte. Konnte ja nicht ahnen das sie dieses mal nach 2 Rennen schon ihren Dienst getan hat. :D

PS: Habe einen anderen Händler kontaktiert dieser ersetzt mir 2 Lager, wodurch das große Spiel der Kurbellwele zustande kam, dies hatte aber keinerlei zusammenhang mit dem Leistungsabfall.

Ich heiße FreundBlase und bin seit dem 16.07.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Honda GX140 nach Start sofort auf Vollgas Kappo 4 11.174 15.11.2012 20:47
Letzter Beitrag: Kappo
  Vergleich Rotax Max - Rotax Max DD2 conehead 32 44.488 18.01.2010 22:03
Letzter Beitrag: V2Racer
Bell Ergebnis nach 41 Minuten cEy 12 10.300 22.08.2009 00:39
Letzter Beitrag: cEy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version