Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 23 Bewertungen - 3.04 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
techn. Frage Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
21.04.2011, 20:29
Beitrag #16
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Fragen über Fragen,
danke an alle die bereits geantwortet haben, echt klasse hier.
Das Kart soll wohl einen Comer Motor mit Kupplung sein - Chassis Mach1!
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 20:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2011 20:35 von marc97.)
Beitrag #17
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
@Volker ja ich hatte meine Antwort auf die 100er Junioren bezogen.
Einfacher hört es sich an, aber das mit dem Direktantrieb geht mit ein bisschen Übung meiner Meinung nach besser. Und wenn man vergessen hat die Batterie vom externen Starter aufzuladen, stehst du da auf der Bahn...Eusa_naughty. Das passiert dir mit einem Motor mit Direktantrieb nicht und die Verschleißkosten kommen auch nicht auf dich zu.
Die Leistung von einem 100er mit Fliehkraftkupplung gegenüber einem 100er Direktantrieb ist aus meiner Sicht schon spürbar.
Wie viel wiegst du denn ungefähr, denn davon hängt sehr die Haltbarkeit der Kupplung, bzw. der Beläge ab?

L.G Marc
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 20:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2011 20:51 von leugim75.)
Beitrag #18
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
wiege 68KG mit Winterspeck :)

Kann man den Starter auch im Kart verbauen?
Was müsste man dafür machen?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 20:55
Beitrag #19
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
(21.04.2011 20:45)leugim75 schrieb:  Kann man den Starter auch im Kart verbauen?
Was müsste man dafür machen?

Einen entsprechenden Motor kaufen. Das sind die so genannten TAG Motoren (Touch and go). Die haben einen Anlasser "an Bord", also wie beim Auto Icon_biggrin
Bei Einem 100 er Junior kannst du den starter nicht am Kart verbauen.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 21:14
Beitrag #20
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Eigentlich sind 68Kg schon ein bisschen viel für eine 100er Motor mit Junior Kupplung.
Wie Volker schon gesagt hat, kannst du dir keinen Onboardstarter mit einem 100er bauen.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 21:22
Beitrag #21
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
sind alle 100ccm mit Kupplung solche "Junior Motoren" ????
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 21:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2011 21:27 von marc97.)
Beitrag #22
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Ja die Junior Motoren sollten auch eigentlich von "Junioren" gefahren werden, wegen der Kupplung.
Es gibt aber auch Erwachsene, die den 100er Junior mit Kupplung fahren, aber dann muss sehr häufig der Kupplungsbelag getauscht werden.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.04.2011, 21:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2011 21:28 von leugim75.)
Beitrag #23
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
UPPPSS, dann wohl der falsche für mich.
versuche mal rauszufinden um welchen es genau geht.

Danke an alle.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 04:36
Beitrag #24
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Nun bin ich aber neugierig geworden...

Kannst Du mal ein Foto von deinem Motor machen und hier ins Forum stellen?

Ich heiße spiceratwork und bin seit dem 19.06.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 08:29
Beitrag #25
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
dazu werde ich in frühestens ca. 2 wochen kommen. das ist das einzige was ich momentan zur Hand habe!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 11:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.04.2011 11:34 von spiceratwork.)
Beitrag #26
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Damit kannst Du auch viel Spaß haben ! Wird um die 22 PS haben, je nach Zustand.

Mit ein wenig Geschick und Erfindungsgeist kannst Du so einen Motor !!!! ERSTMAL !!!! mit ner Bohrmaschine starten.
Musst halt nur ne Verbindung zwischen 17er Nuss und nem Bohrfutter herstellen.

So hat es bei mir angefangen...

ist aber nur ein nicht so tolles Provisorium. Geht halt...

Ich heiße spiceratwork und bin seit dem 19.06.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 11:58
Beitrag #27
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
Ist vilt. ein alter Comer K100(??), kenne mich aber nicht mit den Comer Motoren aus. Dazu können aber die Experten hier aber bestimmt was sagenIcon_wink1
Das Anlassen mit der Bohrmaschiene funktioniert, ist aber sehr gefährlich, weil die Bohrmaschiene keinen Rücklauf wie ein externer Starter hat. Die Bohrmaschiene ist keine Dauerlösung!!!
Natürlich kannst du mit dem Motor viel Spaß haben, ist aber ein "Junior Motor".

L.G Marc
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 12:47
Beitrag #28
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
ein K100 sieht bei google aber anders aus!!!
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 12:48
Beitrag #29
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
(22.04.2011 11:58)marc97 schrieb:  ...Das Anlassen mit der Bohrmaschiene funktioniert, ist aber sehr gefährlich, weil die Bohrmaschiene keinen Rücklauf wie ein externer Starter hat.
Natürlich kannst du mit dem Motor viel Spaß haben, ist aber ein "Junior Motor".
L.G Marc

Das ist richtig und ich möchte betonen, ein Anlssen mit der Borhmaschine ist wirklich sehr gefährlich! Unterschätze das nicht. Ich rate dir davon eher ab.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.04.2011, 12:59
Beitrag #30
RE: Start eines Rennkarts mit Fliekraftkupplung?
das heisst nun genau sobald das Kart läuft muß die Bohrmaschine ab?
Wo kommt diese dran ans Rad oder direkt an den Motor?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  technische FrageIame Gazelle Start- / Stopknopf ScuderiaClemente 4 4.107 16.04.2013 12:48
Letzter Beitrag: schröder
  Honda GX140 nach Start sofort auf Vollgas Kappo 4 11.184 15.11.2012 20:47
Letzter Beitrag: Kappo
  Suche die Maße eines SGM Motorritzels first1kart 1 2.361 04.06.2010 15:56
Letzter Beitrag: first1kart



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version