Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 11 Bewertungen - 2.82 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
das erste mal Rotax Max - paar Fragen
20.05.2011, 20:58
Beitrag #1
das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Ich habe heute zum ersten mal meinen Rotax Max Motor gestartet. Ist sofort angesprungen, brauche aber von euch ein paar Erfahrungswerte dazu, bitte.
mir ist aufgefallen dass der Max im Leerlauf recht niedrig dreht (Motor kalt!). Sobald ich gas gebe und wieder runtergehe ist die Drehzahl dann schon höher - Soll ich also den Lehrlauf erst mit warmen Motor nach ein paar Runden einstellen, oder?

Ist es normal dass der Rotax Max, kalt, aufgebockt, in niedrigen Drehzahlen so unruhig läuft? Kommt die Ruhe erst mit höheren Drehzahlen?

Mir ist aufgefallen sobald die Kupplung greift und die Räder anfangen zu drehen, dass die Kette springt und deutlich hörbar läuft, ja vielleicht sogar etwas schlägt? (Kettenflucht korrekt eingestellt) Kann es sein dass die Kettenspannung zu wenig ist, oder muss ich mich daran in niedrigen Drehzalen daran gewöhnen, bzw. macht die Kette das nur wenn quasi keine Last drauf ist?

Grüße, Jörg
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2011, 21:07
Beitrag #2
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Leerlauf ist beim Rotax Max generell gering, manche bekommen gar keinen Leerlauf hin. Sobald der Motor etwas warm ist musst du mal gucken wie hoch die Leerlaufdrehzahl ist. Ist diese nicht hoch genug kannst du die Leerlaufschraube am Vergaser weiter reindrehen oder mal gucken welche Düsennadel verbaut ist. Wenn du keinen Leerlauf hinbekommen solltest ist das aber auch nicht tragisch.

Der Motor dreht meistens auf dem Bock nicht vernünftig hoch weil der Bediener meistens dazu neigt, direkt vollgas zu drücken und wieder loszulassen, musst mal den Motor gefühlvoll mit dem Pedal hochdrehen lassen (also nicht direkt vollgas sondern langsam das pedal durchdrücken).

Kette könnte zu lose sein und macht daher dieses komische Geräusch. Das Geräusch kann auch von der Kupplung kommen, glaube aber eher von der Kette.

mfg
DJ1312
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2011, 21:16
Beitrag #3
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Danke,
Bedüsung - alles original laut Rotax Infos.
Habe den Motor am Bock nicht wirklich voll hochgedreht, nehme an dass das Motorkrächzen einfach da ist weil er kalt ist. (verzeiht den Vergleich - es erinnert mich an meine Vespazeit, die ersten 100 Meter war der auch so dass nichts weiterging, und dann iss er schön gelaufen)
Das Geräusch kommt bestimmt von der Kette, exakt an der Stelle wo die Kette das Kettenblatt verläßt in Richtung Kupplung, dort macht es diesen Schlag (Kettenglieder alle locker)

Ich messe an der oben laufenden Kette im Freiraum zwischen den beiden Kränzen. Da hängt die Kette ja leicht nach unten. Wie muss ich es korrekt messen?
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.05.2011, 21:23
Beitrag #4
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Schwer zu sagen wie man die Kettenspannung korrekt misst, ich prüfe die Spannung der Kette indem ich die Kette im Bereich zwischen dem Ritzel auf der Hinterachse und dem Starterkranz auf und ab bewege. Die Kette sollte eine Daumenbreite Spiel haben. Irgendwann hat man das im Gefühl wann die Kettenspannung gut ist.

mfg
DJ1312
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 12:45
Beitrag #5
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Ferndiagnose = schlecht.

a) Kette trocken
b) Kette im Eimer. Mal die Walzen genau betrachten. Am Besten Kette runter vom Blatt, einen Meßschieber mit Innenschnabel auf eine Länge von ca 8-10cm öffnen, dann nimmst du eine beliebige Stelle und mißt auf Zug die Länge. Nun gehst du mit dem Maß an diverse Stellen der Kette und vergleichst mal wie es aussieht. Du wirst sicher Stelle haben die länger und kürzer sind, wenns zu arg ist, dann ist die Ketten ungleichmäßig gelängt.
c) Rundlauf (axial/radial) Kettenblatt, wie sind die Zähne, läßt sich die Kette auf dem Blatt abheben.
d) Motorritzel , Haifischzähne ? Flankenabstand ? Spiel der Glocke, KW Hauptlager spielfrei?

Gibt viele Möglichkeiten
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 12:54
Beitrag #6
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
da ihr es grad ansprecht , habe mich auch schon gefragt ab wann , oder besser wie merke ich es am besten ob ich ne Kette (219) in den Ofen donnern muss , geht das über die oben angesprochene Messmethode ( wie wären da die werte), oder wenn sie schon sehr deutliche Laufspuren an den Walzen hatt???

THX

Einmal mit Profis arbeitenIcon_mrgreen

Verdammt Icon_evil habe jetzt doch nen Smartphone
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 13:17
Beitrag #7
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
@ Blaubrenner

Bei deutlichen Laufspuren an den Walzen solltest du die Kette tatsächlich erneuern.
Über Ketten habe ich mal einen Artikel in meinem Blog geschrieben. Wen es interessiert, hier ist der Link zu dem Artikel:

http://kartsport-aktuell.de/2010/12/04/w...hrem-kart/

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 16:43
Beitrag #8
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Den Verschleißgrad der Kette kannst du auch ermitteln, indem du sie so hälst, dass die Stifte/Nieten nach oben bzw. unten gerichtet sind und du dann schaust, wie weit die Kette nach unten hängt.

Je weiter die Kette nach unten hängt, desto verschlissener ist sie.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 16:53
Beitrag #9
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
ah
kurz gesagt wenn ich sie horizontal ausrichte , ab welcher Durchbiegung einer Ü 100er Kette(CRG Racer)denkst ist Sie sicherheitshalber zu entsorgen , oder gibts ne Zweitverwendung die ihr empfiehlt ,zum Bau eines Kettenzuges in Verwendung älterer Kettenblätter , kann man das Kart mit an die decke hängen(der schluß ist nicht ganz ernst gemeint, bin aber gern für Vorschläge offen)

Einmal mit Profis arbeitenIcon_mrgreen

Verdammt Icon_evil habe jetzt doch nen Smartphone
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 17:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.05.2011 17:09 von CRGRacer94.)
Beitrag #10
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Es ist schwer zu beschreiben, wie weit sich Kette neigen darf, bevor man sie in die Tonne schmeißt.

Am Besten nimmst du man eine neue Kette und schaust dir da mal die Biegung an.

So 1-2 cm mehr als die neue geht die Kette noch würde ich sagen, alles was drüber geht-> weg damit!

Zu der Weiterverwendung von alten Ketten kann ich dir nichts sagen, habe meine Ketten immer weggeschmissenEusa_whistle

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 20:07
Beitrag #11
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
In meinem Fall handelt es sich um eine neue Kette, und auch alle Zahnkränze und Lager sind neu, auch die Kettenflucht paßt.
Ich werde die Kettenspannung mal erhöhen, vielleicht hilft das.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.05.2011, 20:45
Beitrag #12
RE: das erste mal Rotax Max - paar Fragen
Wenn du eine neue Kette drauf schraubst und dann mit der fährst ist es in der Regel so, dass wenn du raus in die Boxengasse kommst deine Kette lose ist. Die Glieder dehnen sich bei einer neuen Kette noch aus. Das ist völlig normal. Ich würde die Kette einfach mal nachspannen und dann beim nächsten mal fahren schaun.

mfg
DJ1312
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  CRG SS97 100ccm Ersatzteile und weitere Fragen Miller 0 2.339 13.05.2018 20:37
Letzter Beitrag: Miller
  Schaltkart:Chassis / Motoren: Fragen, Erfahrungswerte, Hilfreiches, News CRGRacer94 77 85.048 10.02.2016 18:11
Letzter Beitrag: CRGRacer94
  Fragen zum Maxter MXO T2S 36 30.942 11.07.2013 12:15
Letzter Beitrag: T2S



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version