Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 9 Bewertungen - 3.22 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rotax Max läuft nicht richtig
29.05.2011, 09:13
Beitrag #1
Rotax Max läuft nicht richtig
Hallo zusammen, meine Freundin fährt seit ende letzten Jahres einen Rotax Max der bis jetzt leider mehr Probleme als freude bereitete. Beim letzen mal Fahren wurde Das ganze Kurbelgehäuse mit Kühlwasser geflutet als ein Simmerring defekt war. Nach der überholung wollten wir Fahren gehen und jetzt zieht er im unteren und im oberen Drehzahlbereich nicht sauber. Im mittleren bereich geht das ding wie sau. Wir Fahren mit einer 168 Düse. Hat jemand von euch eine Idee was das Problem sein könnte?
Gruss Sascha
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2011, 09:32
Beitrag #2
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Hallo Sascha,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Zu deinem Problem: Unten herum laufen die Dinger eh nicht so richtig rund. Sie brauchen schon etwas Drehzahlen. Mit einer 168 er Düse bist du wahrscheinlich bei diesen Temperaturen für die oberen Drehzahlen etwas zu mager.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2011, 09:34
Beitrag #3
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
untenrum ist das doch normal aber obenrum Icon_confused hast du deine auslasssteuerung schonmal gereinigt nicht das diese klemmt dann will er obenrum auch nicht wirklichDaumenhoch

Ich heiße Kolben Andy und bin seit dem 12.09.2010 hier registriert.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.05.2011, 09:35
Beitrag #4
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Hi,

ich würde als erstes mal den Luftfilter runterbauen, dann den Vergaser und beides säubern (ordentlich!!!Icon_wink1 )

Und dann mal nach den Membranen schauen. Wenn der Motor nicht verplombt ist, den Membrankasten runter und genauer anschauen.

Danach Auslassschieber raus und säubern!

Dann alles wieder drauf und bevor du den Vergaser wieder drauf baust die Hauptdüse im Vergaser den momentan herrschenden Bedingungen anpassen!

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.06.2011, 14:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.2011 14:09 von CRGRacer94.)
Beitrag #5
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Hi Sascha,

läuft der Bock wieder rund???Icon_wink1

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.08.2011, 20:22
Beitrag #6
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Hallo zusammen, habe gerade erst mit dem Kartsport angefangen und habe ein paar probleme mit meinem Rotax MaX Senior.
der Motor dreht recht sauber bis ca 7000 hoch aber wenn man dann aus der Kurve rausbeschleunigen möchte stottert er und zieht dann plötzlich nach einigen mahlen stottern zügig durch. Der auslassschieber lässt sich leichtgängig bewegen wenn man den deckel hinten aufschraubt. Düse ist die Standarddüse 168er drinne, Nadel im vorletzen Loch eingehangen. Gefahren bin ich in Kerpen, müsste dann ja eigentlich von der Düse her passen. Zweites Problem: Habe an der Einstellschraube vom Vergaser gedreht und mich währnd dessen ablenken lassen so das ich die Umdrehungen nicht gezählt habe- danach lief der Motor so gut wie garnicht mehr, nimmt schlecht gas an und bekommt keine drehzahl mehr. Weiß einer die grundeinstellungen der beiden Schrauben?
Wäre euch für Tipps sehr dankbar!
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.08.2011, 20:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.2011 20:33 von IameGazelle.)
Beitrag #7
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Standart Einstellung für den VHSB34 mit 12,5er Venuri ist eine 3/4 Umdrehung und für den 8,5er 1,5 Umdrehungen. Die optimale Einstellung wird dir hier keiner sagen, da du dies nur durch testen herausfindest.
Kann aber auf jeden Fall sein, dass deine Leerlaufgemischschraube falsch eingestellt ist und dein Motor deswegen untenrum zu mager ist und stottert.

Ob deine 168er Düse passt, kann man so nicht sagen. Es ist vom Wetter und vom Luftdruck abhängig welche Düse du verwenden musst und welche Clip Pos du einstellen musst. Wie hoch war
denn die Außentemperatur als du gefahren bist ?

IameGazelle
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.08.2011, 20:57
Beitrag #8
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Mein Tipp: Vergaser auf Standard-Einstellung und dann am Kurvenausgang ganz sachte und gefühlvoll Gas geben, wenn man bei 7000 1/min gleich voll aufs Gas geht kann es auch passieren, dass der Motor "stottert".

MfG Adrian
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.08.2011, 13:10
Beitrag #9
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
@dapa

wenn du gerade mit dem kartsport angefangen hast wirst du beim rotax max eher das problem des verfettens haben, unabhängig
von der ganzen einstellerei.
dreh also mal die eine schraube ganz rein, dann 1.5umdrehungen raus.
mit der schraube die eine feder hat stellst du den leerlauf ein, beim schalter dreh ich die
zum fahren sogar ganz zurück,bedeutet kein leerlauf

dann solltest du unbedingt am anfang mit einem rücklauf arbeiten, so kann das zuviel geförderte benzin wieder problemlos in den tank zurück fließen, ohne evt. den motor zu fluten. die benzinpumpe fördert glaube ich beim rotax max 18liter die stunde, benötigt wird aber nur knapp die hälfte.

und dann musst du versuchen den motor richtig bei laune zu halten, möglichst gar nicht erst die drehzahl so tief fallen lassen.

dann könnte auch deine übersetzung nicht stimmen, ein anfänger ist hinten mit einem zahn mehr fast immer besser bedient, ein profi fährt nämlich viel runder. dann kommst du besser und mit etwas mehr drehzahl aus der kurve...

warum soll die 168er hd für kerpen passen ? die hd ist immer vom wetter abhängig, nicht von der bahn.
wenn der motor beim rausbeschleunigen ruckelt, dann ist fast immer schlicht und ergreifend der vergaser nicht richtig
abgestimmt. du musst ohne ruckeln voll aufs gas latschen können, aber dies ist eben die kunst
der vergaserabstimmung.

gruss,oli

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern !!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.08.2011, 19:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.2011 19:48 von dapa.)
Beitrag #10
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
(16.08.2011 20:30)IameGazelle schrieb:  Standart Einstellung für den VHSB34 mit 12,5er Venuri ist eine 3/4 Umdrehung und für den 8,5er 1,5 Umdrehungen. Die optimale Einstellung wird dir hier keiner sagen, da du dies nur durch testen herausfindest.
Kann aber auf jeden Fall sein, dass deine Leerlaufgemischschraube falsch eingestellt ist und dein Motor deswegen untenrum zu mager ist und stottert.

Ob deine 168er Düse passt, kann man so nicht sagen. Es ist vom Wetter und vom Luftdruck abhängig welche Düse du verwenden musst und welche Clip Pos du einstellen musst. Wie hoch war
denn die Außentemperatur als du gefahren bist ?

IameGazelle

Danke euch für die schnelle Antwort!
Steht das auf dem vergaser drauf welche Venturi verbaut ist? Also ist es unbedingt nötig immer den vergaser bzw die Bedüsung an zu passen damit er richtig läuft ( mir geht es am anfang sicherlich nicht um zehntel Sek. da ich eh noch nicht so gut fahre aber er sollte doch fahrbar sein- was er so jedenfalls nicht ist und auch kein spaß macht!) Habe etwas von Luftdruckmessern und einer Bedüsungslehre gelesen, wenn ich das hier so lese scheint es als komme ich um diese beiden Geräte niht herum? Welche könnt ihr mir empfehlen damit ich demnächst spaß beim fahren bekomme?
Wenn ich eine Rücklaufleitung lege setze ich einfach ein Abzweig zwischen Benzinpumpe und Vergasereinlass und den Rücklauf dann logischerweise in den tak zurück, wäre das so richtig?
Verfetten könnte hinkommen, die Zündkerze war immer feucht/nass (Denso IW 27)
Die Außentemperatur lag schätzungsweise um die 25 Grad.

Besten dank Daniel
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2011, 05:14
Beitrag #11
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
Um zu sehen, ob du einen 12,5 oder 8,5er Venturi hast, drehst du einfach den Gasschieber raus und schaust oben rein. Dann siehst du es.

Ich habe e die Aptare Düsenlehre, die ist schon ganz gut, aber auch die liefert keine perfekten Werte. Egal was du gesagt bekommst, im Endeffekt musst du es einfach ausprobieren welche Düse am besten ist.

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.08.2011, 21:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.2011 21:13 von guruoli.)
Beitrag #12
RE: Rotax Max läuft nicht richtig
@dapa,

das mit dem rücklauf ist so ok, allerdings musst du dann noch den querschnitt verkleinern, bissel sprit soll ja auch in den vergaser :) , am besten nimmst du da eine hauptdüse, und einfach probieren.

normal ist ein 8.5er venturi standart. dies bedeutet dann 1.5umdr. raus. die angabe des venturi bezieht sich auf den durchmesser
der leerlaufbohrung in zentel millimeter, also 0.85mm oder eben 1.25mm.

du musst das mit der düse wie schon geschrieben probieren, der rotax max verträgt einiges an fehleinstellungen.
wenn der motor auf der geraden knallt, dann ist er zu mager, beim max sehr einfach zu merken.

gruss, oli

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern !!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor will nicht anspringen georgi 8 9.620 20.04.2015 11:26
Letzter Beitrag: JanKart
  GX390 springt nicht an Azrail 7 21.043 10.04.2015 10:56
Letzter Beitrag: TheStig1411
  startet nicht im stand racefreak4 12 11.988 25.12.2014 16:26
Letzter Beitrag: tom



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version