Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 23 Bewertungen - 3.04 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antriebsproblem
10.07.2011, 13:55
Beitrag #1
Antriebsproblem
Hallo,
ich bin neu hier und eigentlich baue ich garkein Kart, sondern ein Dreirad. Allerdings verwende ich einen Lifan Kartmotor mit Ölbadkupplung (hier ist mal ein link vom motor:
http://shop.wiltec.info/product_info.php...plung.html

Als hinterräder verwende ich Reifen von einem Aufsitzmäher (16x7.50-8)(Durchmesser ist 42cm). Meine Übersetzung ist 16:45. Als Kette verwende ich eine Motorrad-Kette.

So und nun zu meinem Problem: Nach ca. 10min fahrt ist das Öl (SAE 15W40) schon abgeraucht. Die Kupplung ist so heiß das ich sie nicht mehr anfassen kann.

Entweder ist meine Übersetzung noch nicht richtig oder die Kupplung ist zu billig. Ich habe mal ausgerechnet das die Kupplung nur 38€ gekostet haben kann.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 14:55
Beitrag #2
RE: Antriebsproblem
gib oben in die Suche mal "wiltec" ein. Vielleicht hilft dir eines der Suchergebnisse weiter Icon_wink1 : http://www.kartinfos-forum.de/search.php...order=desc


da wurde nämlich auch schon mal was über die Kupplung (und deren Verwendung unter dem Gewicht eines Menschen) geschrieben meines erachtens.

Prinzipiell gibt es bei den Motoren nämlich Schwierigkeiten auf Grund der Dimensionierung. Die Kupplung schafft das menschliche Gewicht häufig einfach nicht und dreht ohne Ende durch.

Gruß

Hilf dem Forum! Zeig deinen Freunden, dass dir das Kartinfos-Forum.de gefällt - bei Facebook!

Spenden bzw. Werbung ausblenden hier! Ein Bild vom werbefreien Forum: hier!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 19:16
Beitrag #3
RE: Antriebsproblem
OK Danke für die Antwort.

Ich habe schon über eine Trockenkupplung nachgedacht. Habe auch schon ein bischen gegoogelt und bin auf suco und amsbeck gestoßen.

Welche Erfahrung habt ihr mit den gemacht bzw. welche ist besser?

Und welche übersetzung würdet ihr mir dann empfehlen. Die Antriebsräder sind rasenmäher reifen (42cm Durchmesser)
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 19:31
Beitrag #4
RE: Antriebsproblem
Ich mache das zwar nicht gerne (an die Konkurenz verweisen; Sorry Eisbär), aber in dem anderen Forum ist ein derartiges Projekt schon einmal durchgeführt worden. Gehe doch dort mal gucken und lies mal, was da geschrieben worden ist. vielleicht hift es dir weiter.
http://www.kartfahrer-forum.de/board/thr...adid=19217

Gruß

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 20:09
Beitrag #5
RE: Antriebsproblem
Ich habe mein Dreirad sofort gewogen. Es wiegt 70 Kilo + 65Kilo Fahrergewicht. Das entspricht etwa 135Kilo.

Meint ihr nicht das bei einer richtigen übersetzung es mit einer Trockenkupplung funktioniern würde. Ich meine 50 bis 60 km/h würde mir schon reichen.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 20:12
Beitrag #6
RE: Antriebsproblem
Hast du dir das wirklich durchgelesen?
Mit der richtigen Übersetzung ist das schon machbar. Du mußt aber hinten und vorne kleiner werden. Weil die Ölbadkupplung schon 1:2 übersetzt. Also keiner werden.

Gruß

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2011, 22:11
Beitrag #7
RE: Antriebsproblem
Gibt es eine möglichkeit die Übersetzung auszurechnen?
Motor: 3600 umdrehung
Hinterad: 42 cm Durchmesser
Also ich folgende Zahnräder schon hier: 16, 17, 34, 37 und 45. Vielleicht kann man daraus schon was machen.

Welche Kupplung soll ich kaufen suco oder Amsbeck?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2011, 06:44
Beitrag #8
RE: Antriebsproblem
Ja, gibt es: bei Beule-Kart auf der Seite oder http://www.kartinfos-forum.de/showthread.php?tid=4902

Da ich gute Erfahrungen mit einer Suco gemacht habe, würde ich dir natürlich diese empfehlen.

Gruß

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2011, 11:26
Beitrag #9
RE: Antriebsproblem
Gibt es eine Suco Kupplung für eine 25,4mm Welle?
25mm gibt es aber habe schon hier im Forum gelesen das das Spiel zu groß ist.

Ansonsten Amsbeck 90.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2011, 19:10
Beitrag #10
RE: Antriebsproblem
Ja, es gibt eine Suco für eine 25,4 mm Welle.

Rein zufällig habe ich noch eine übrig. Eine Suco 08.

Bei Interesse, einfach PN.

Gruß

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2011, 19:48
Beitrag #11
RE: Antriebsproblem
So ein Mist ist doch ne 25er Welle. Jetzt habe ich bei moto schütte eine Amsbeck Kupplung gefunden (verkauft der keine kompletten suco?).
Was micht stutzig macht ist das dort steht: ,,Hinweis: Die Kurbelwelle muss gekürzt werden."

Muss dann bei Suco nicht?
Oder reicht es eine passend Hülse hinter Kupplung zulegen?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2011, 20:10
Beitrag #12
RE: Antriebsproblem
Es ist schon richtig, dass die Kurbelwelle gekürzt werden muß. Weil sonst würde die Kupplung zu weit außen sein und die Kurbelwelle würde brechen. Und es ist egal, ob du eine Suco oder Amsbeck nimmst. Die Kurbelwelle muß in beiden Fällen gekürzt werden.

Die Idee mit der Hülse ist keine gute Idee. Lass das lieber sein.

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2011, 18:42
Beitrag #13
RE: Antriebsproblem
Ok, einfach mit der Flex oder wie?
Und wie viel muss ich abflexen oder sehe ich das wenn ich die Kupplung draufschiebe?

Danke das du so geduldig mit mir bistDaumenhoch
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2011, 19:08
Beitrag #14
RE: Antriebsproblem
naja, normalerweise wird sowas abgedreht....
ne flex ist natürlich das richtige präzisionswerkzeug Eusa_wall
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.07.2011, 20:02
Beitrag #15
RE: Antriebsproblem
Wenn du die Kupplung da hast, steckst du diese auf die Kurbelwelle drauf (die beiligende Unterlegscheibe natürlich zuerst) bis zum Anschlag. Wenn alles passt, dann nimmst einen Stift und markierst wo die Kupplung sitzt und dann kannst du mit der Flex an deiner Markierung entlang abschneiden. Ich empfehle dir aber eine Millimeter-Scheibe zu benutzen. Evtl. könnte das Gewinde in der Kurbelwelle zu kurz sein. Dann bitte Gewinde nachschneiden.

@robson: Nicht jeder besitzt eine Drehmaschine und nicht jeder baut den Motor vorher auseinander. Daher kann man auch die Flex nehmen und ich habe das bisher immer so gemacht und das ohne Probleme. Motoren laufen heute immer noch.

Gruß

Ich heiße Kart Maddin und bin der Schrauber meiner Frau Eusa_whistle
und jetzt mit der Kraft der 2 Kolben schaff ich das auch. Icon_wink1
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version