Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tillotson Vergaser abdrücken
12.11.2011, 21:30
Beitrag #1
Tillotson Vergaser abdrücken
Hi,

wie drücke ich meinen Tillotson Bambini Vergaser fachgerecht ab und wie stelle ich den Haltedruck fest ? Mache ich das bei geöffneter oder geschlossener Low/High Schraube ? Besitze eine Tillotson Abdrückpumpe.

Gruß
Rotax 125ccm
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 22:00
Beitrag #2
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Zieh den Benzinschlauch ab und schließe dort die Abdrückpumpe an. Betätige nun die Pumpe und lies den Druck ab. Die Low- u. Highschraube sollten dazu etwas geöffnet sein, sonst nehmen die Membranen Schaden.

Wenn der Druck stehen bleibt ist der Vergaser in Ordnung, lässt er nach, stimmt etwas nicht.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 22:03
Beitrag #3
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
bei mir ist es so, ich pumpe immer weiter, irgendwann geht der Druck nicht mehr höher sondern sinkt (Vergaser macht auf). Danach fällt er langsam aber stetig bis auf fast 0 ab. Von daher kann ich keinen Haltedruck feststellen.

Gruß
Rotax 125ccm
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:02
Beitrag #4
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Dann ist dein Vergaser nicht in Ordnung. Mach ihn auf und prüfe die Membranen, die Dichtungen sowie das Einlaufventil.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:17
Beitrag #5
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Was muss denn genau passieren wenn ich pumpe und Druck aufgebaut wird ?

Gruß
Rotax 125ccm
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:22
Beitrag #6
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Wenn du pumpst baut sich ein Druck auf. Bei einem bestimmten Druck öffnet das Einlaufventil und der Druck fällt dann wieder etwas ab. Dann muß er aber auf dem Wert stehen bleiben.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:23
Beitrag #7
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
okay, bei mir bleibt er aber halt bei keinem Druck stehen, sondern fällt immer weiter ab. Dichtungen und Membranen sind neu. Kann die Pumpe auch defekt sein oder woran kann es noch liegen ?
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:36
Beitrag #8
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
->Nadelventil

Lg Lukas :D

"Racing, competing, ist in my blood. It's part of me, it's part of my life; I've been doing it all my life. And it stands up before anything else." - Ayrton Senna
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:37
Beitrag #9
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Welche Pumpe? Bei einem Tillotson ist die "Pumpe" eine Membran innerhalb des Vergasers.
Es kann noch das Einlaufventil sein. Es kann aber auch sein, dass eine Dichtung nicht i.O. ist. Kontrolliere auch den oberen Plastikdeckel. Evtl. ist er nicht ganz dicht.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:40
Beitrag #10
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Ich meinte ob die Abdrückpumpe defekt sein könnte.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2011, 23:41
Beitrag #11
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Verschließ das Schlauchende, mit dem Finger oder sonstwas, pump ein bisschen auf...der Druck muss haltenIcon_rolleyes

Lg Lukas :D

"Racing, competing, ist in my blood. It's part of me, it's part of my life; I've been doing it all my life. And it stands up before anything else." - Ayrton Senna
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2011, 13:46
Beitrag #12
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Habe mal den Finger aufs Schlauchende gedrückt und dann gepumt. Die Abdrückpumpe hält den Druck ohne Probleme.

Gruß
Rotax 125ccm
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.11.2011, 13:53
Beitrag #13
RE: Tillotson Vergaser abdrücken
Dann dürfte sie auch funktionieren.
Kauf dir einen Reperatursatz da ist Nadelventil, Nadelsitz etc drinnen, tausch alles aus, bau zusammen und der müsste auch wieder funktionieren.
Was ist es genau für ein Tilli?

Lg Lukas :D

"Racing, competing, ist in my blood. It's part of me, it's part of my life; I've been doing it all my life. And it stands up before anything else." - Ayrton Senna
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Neuer RotaxMax-Vergaser von Tillotson Sonne 3 10.728 07.03.2018 22:14
Letzter Beitrag: edith79
  technische FrageVergaser mit 3 stellschrauben Ejnei 0 3.040 07.01.2018 20:45
Letzter Beitrag: Ejnei
  technische FrageAlternativ Vergaser für Comer K60 v8powered 0 3.484 02.03.2016 20:58
Letzter Beitrag: v8powered



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version