Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 6 Bewertungen - 3.17 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
techn. Frage Tillotson 91 A 351
07.04.2012, 09:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2012 09:54 von Enrico.)
Beitrag #1
Tillotson 91 A 351
Hallo liebe Community ,
Mein Kumpel und ich haben uns zusammen ein Kart gekauft mit einem 100ccm Rotax Motor 29 PS und einem Tillotson 91 A 351 Vergaser.

Nun haben wir ein Problem das Kart läuft viel zu Fett es säuft ständig ab obwohl beide einstellschrauben am Vergaser komplett reingedreht sind , der Kraftstoff läuft in die Airbox und unverbrannter Kraftstoff torpft aus dem Auspuff.

Zündfunke , Kompression etc. hat der Motor nur komischerweise läuft der Motor und dann kurz nach einer Kurve säuft er ab .

Ich habe den vedacht das eine Falsche düse montiert ist könnte das sein ?

Mit freundlichen grüßen , Enrico
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 10:25
Beitrag #2
RE: Tillotson 91 A 351
an dem vergaser kannst du keine falschen düsen montieren, da musst du drehen.
grundeinstellung weiß ich jetzt nicht. aber wenn du sagst beide schrauben sind zu, dann müsste eigentlich garkein sprit ankommen !?

ich habe allerdings auch schonmal gesehen das die gaser einstellung an nem 100er passte, der fahre den motor allerdings nicht "getreten" hat, dadurch ist ihm das dingen nach spätestens 2 runden abgesoffen^^

vergaser schonmal abgedrückt?

ist das nen drehschieber oder membraner? wenn membraner, die membranen schonmal überprüft?
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 10:50
Beitrag #3
RE: Tillotson 91 A 351
Ne bis jetzt habe ich den Vergaser noch nicht abgedrückt werde ich aber mal die Tage machen danke für die schnelle antwort
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 13:34
Beitrag #4
RE: Tillotson 91 A 351
Wenn beide Einstellschrauben komplett reingedreht sind kann der Motor eigentlich gar nicht laufen. Evtl. ist das Einlaufventil (Nadelventil) nicht dicht. Dann läuft Dir der Sprit vorne raus. Du musst auf jeden Fall mal den Vergaser abdrücken. Evtl. auch mal aufmachen und die Membranen und Dichtungen kontrollieren.

Andererseits, wo fahrt Ihr mit dem Kart? Solch ein Motor braucht schon richtig Drehzahlen, sonst säuft er halt ab. Dann kannst Du am Vergaser noch so viel machen. Also wie robson schon schrieb, mal richtig aufs Gas treten und mal "fliegen lassen".

Trotzdem erst mal den Vergaser kontrollieren (abdrücken!)!

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 15:15
Beitrag #5
RE: Tillotson 91 A 351
Wir sind bis jetzt nur auf einem relativ großem Parkplatz gefahren , allerdings ging das Kart halt nach einer Kurve aus und hat kein Gas mehr angenommen.

Ich werde heute abend mal den vergaser abdrücken und schauen ob alles dicht ist ansonsten habe ich noch 2 andere die ich ausprobieren könnte.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 15:55
Beitrag #6
RE: Tillotson 91 A 351
Ein Parkplatz, ich habe es mir fast gedacht. Dort kommst Du doch mit dem Motor gar nicht auf Drehzahlen. So wird das nichts, mal ganz davon abgesehen, dass Parkplätze generell nicht fürs Kartfahren geeignet sind.

Also fahr mit dem Kart auf eine Kartbahn in Deiner Nähe! Trotzdem den Vergaser abdrücken.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 17:12
Beitrag #7
RE: Tillotson 91 A 351
was war denn die höchstdrehzahl auf dem parkplatz??
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 18:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2012 18:31 von Enrico.)
Beitrag #8
RE: Tillotson 91 A 351
Ich habe einen Drehzahlmesser aber er funktioniert komischerweise nicht habe hinten draufgeschaut und sieht mir so aus als hätte der keine Batterie .
Weiß einer ob die über die Spule versorgt werden ?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 18:33
Beitrag #9
RE: Tillotson 91 A 351
mein erster drehzahlmesser damals war einer von righetti-ridolfi, ist son kleines gelbes kästchen. der hatte ne klemme die am zündkabel kommt.

"der gerät" selber hat zusätzlich noch ne knopfzelle.

aber wenn du noch nichts hast, ersteiger dir den kleinsten alfano, da hast du mehr von.

ich gehe stark davon aus das ihr "irgendeine" übersetzung drauf habt, und auf dem parkplatz nichtmal an die 10.000 gekratzt habt Icon_wink1

warum meine vermutung? --> weil es immer das selbe ist..

ein kart gehört auf eine dafür vorgesehene kartbahn! Icon_smile
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 18:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2012 18:51 von Enrico.)
Beitrag #10
RE: Tillotson 91 A 351
Wir werden heute Abend mal alles auseinander nehmen Zylinderkopf abnehmen (Zylinder reinigen) , und den Vergaser prüfen (Abdrücken) und in ein Ultraschallgerät legen.
Zündkerze erneuern , und dann den Vergaser auf Grundeinstellung bringen. Sobald der Motor dann auf dem Bock läuft schau ich nochmal nach dem Drehzahlmesser.
Bei niedrigen Drehzahl bereichen das Gemisch mit der LOW-Schraube Motorseitig einstellen und dann auf der Bahn die High-Schraube mit Drehzahlmesser einstellen .
Und das Motto dabei Lieber zu Fett als zu Mager sonst gibt es eine Überraschung im Zylinder :D

Alles richtig ?

Braucht man zum Abdrücken extra ein Gerät oder kann man sich da was bauen ?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 19:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.2012 19:28 von Volker61.)
Beitrag #11
RE: Tillotson 91 A 351
Enrico, sei mir bitte nicht böse, aber Du scheinst nicht den Hauch einer Ahnung zu haben. So wie Du den Vergaser bei einem 100 er einstellen willst... das ist schon "interessant" Eusa_wall

"Sobald der Motor dann auf dem Bock läuft schau ich nochmal nach dem Drehzahlmesser". Häää? Icon_question Wie willst Du denn auf dem Bock "das Gemisch mit der Low-Schraube Motorseitig einstellen"?

Das Beste ist, Du verabredest Dich mal auf einer Kartbahn mit jemandem der sich wenigstens so halbwegs auskennt. Sonst glaube ich nicht, dass das jemals was wird Kopfschuettel

Noch ein Tipp, lass den Zylinderkopf lieber drauf. Warum willst Du den abnehmen? Es sei denn, Du hast den Verdacht, dass der Kolben geklemmt hat.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 19:59
Beitrag #12
RE: Tillotson 91 A 351
Zitat:"Sobald der Motor dann auf dem Bock läuft schau ich nochmal nach dem Drehzahlmesser". Häää? Wie willst Du denn auf dem Bock "das Gemisch mit der Low-Schraube Motorseitig einstellen"?

Ich will das dass kart auf dem Bock läuft und dann schauen ob es der Drehzahlmesser tut ;D Nicht damit einstellen.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.04.2012, 20:33
Beitrag #13
RE: Tillotson 91 A 351
Gaser auf Grundeinstellung (wenn er OK ist). Eingestellt wird dann während der Fahrt.

Den Drehzahlmesser kann man auch einfacher überprüfen, kostet nichtmal Sprit Icon_idea

Drehzahlm. anschließen, Kerze raus, im Kerzenstecker stecken, Gewinde auf Masse drücken und mal kräftig an der HA drehen.
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2012, 00:08
Beitrag #14
RE: Tillotson 91 A 351
So haben jetzt mal den Vergaser komplett von innen saubergemacht (Ultraschall) und neue Dichtungen eingesetzt . Er lief auf dem Bock normal mit LOW (1/2 Umdrehung raus) . Dann haben wir stück für stück fetter gestellt und dann mal warmlaufen lassen . Plötzlich ist der Motor dann wieder abgesoffen. (Nach 5 Minuten mit letzter einstellung). Vergaser haben wir Abgedrückt nach Anleitung und er hatte kaum Druckverlust.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.04.2012, 09:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.04.2012 09:49 von Volker61.)
Beitrag #15
RE: Tillotson 91 A 351
@ Enrico
Was heißt "kaum Druckverlust"? Entweder hält der Druck, dann ist es ok, oder er hält nicht, dann ist es nicht ok.
Wie hoch ist denn der Öffnungsdruck und wie hoch der Haltedruck? Haltedruck heißt tatsächlich, dass der Druck hält und nicht mehr abfällt, auch nicht "kaum".
Wie weit habt Ihr denn die Schraube wieder rausgedreht und warum? Habt Ihr Angst, dass Ihr den Motor auf dem Bock festfahrt? Na ja, auch das soll ja schon mal vorgekommen sein Eusa_whistle

Aber...
Wie schon mehrfach angesprochen brauchen solche Motoren Drehzahlen und sind nicht dafür ausgelegt minutenlang auf dem Bock zu laufen. Wahrscheinlich steht er schon so voll Sprit, dass er gar nicht mehr vernünftig laufen kann.
Die andere Frage ist die nach der Zündkerze. Ich nehme mal an, dass Deine vollkommen schwarz ist. Zündkerzen benötigen eine gewisse Selbstreinigungstemperatur. Die ist abhängig vom Wärmewert der Kerze. Wenn diese Selbstreinigungstemperatur über z.B. mehrere Minuten nicht erreicht wird, verrußt die Kerze so, dass sie, zumindest unter Last, keinen Zündfunken mehr erzeugt und der Motor geht aus.

Stell also sicher, dass der Vergaser tatsächlich in Ordnung ist, lege den Motor trocken und verwende die richtige Zündkerze. Kontrolliere die Membranen im Motor. Stelle den Vergaser auf Grundeinstellung und prüfe den Spritschlauch ob er nicht irgendwo abgeknickt ist o. ä. Der Motor muss also genügend Sprit bekommen. Prüfe deshalb auch die Impulsbohrung im Motor und im Vergaser und stelle sicher, dass die Dichtung zwischen Motor und Vergaser die Impulsbohrung auch richtig frei gibt.

Dann fährst du auf eine Kartbahn, nicht auf einen Parkplatz oder auf dem Bock. Vorausgesetzt der Motor hatte keinen Klemmer, springt er auch an und läuft. Dann gibst Du auf der Bahn mal richtig Gas.

Wenn er dann richtig läuft, ist es normal, dass vorne aus dem Vergaser ein wenig Sprit in die Airbox gedrückt wird. Mit ein wenig meine ich auch ein wenig. Es ist ein ganz feiner Nebel.

Gruß Volker

Hier gibts viele Infos rund ums Kartfahren

http://www.kartsport-aktuell.de
http://www.spass-am-kartsport.de
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Neuer RotaxMax-Vergaser von Tillotson Sonne 3 11.029 07.03.2018 22:14
Letzter Beitrag: edith79
  technische FrageTillotson HL 385 A umrüsten NIXARIKELNUMMER 0 3.360 21.05.2013 17:02
Letzter Beitrag: NIXARIKELNUMMER
  Einbaulage Tillotson HL 334 A Heinrich276 2 4.978 08.09.2012 08:44
Letzter Beitrag: pehaha



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version