Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 9 Bewertungen - 2.78 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Infos Iame Gazelle Motor
29.03.2013, 18:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.03.2013 18:58 von CRGRacer94.)
Beitrag #1
Infos Iame Gazelle Motor
Hi Leute,

ich war heute mit einem Vereinskollegen in Herne ein Kart für seinen Junior anschauen bzw. abholen.

Ein Tony mit Gazelle Motor. Für den Anfang werde ich nun die Betreuung des Kleinen übernehmen, so weit es geht.

Nun ist mir aber der Gazelle Motor noch in ein paar Dingen unbekannt.

Generell ein robuster Motor, 1:25er Mischung mit Shell X (Denicol kenne ich noch in Verbindung mit dem Gazelle).

Wie sind die Wartungsintervalle bei dem Motor? Wann Kolben, wann komplett? Im Hobbybereich (erstmal Icon_razz ).

Und zum Kart gab es 3 Vergaser, ein Tillotson, 1 optimierter Tillotson und der Dellorto mit dem blauen ASG.

Theoretisch wird man mit dem Dellorto am wenigsten Probleme mit dem Vergaser Setup haben, oder liege ich da falsch?! Einfach Dellorto drauf mit ner entsprechenden Hauptdüse und fertig. Kein Stress mit Low und High Schraube (so lautet meine Theorie Icon_biggrin ) Welche Hauptdüsen werden bei welchem Wetter gefahren?

Für weitere Infos bin ich auch dankbar Icon_wink1

Grüße und schöne Osterfeiertage euch allen Daumenhoch

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 11:41
Beitrag #2
RE: Infos Iame Gazelle Motor
Na da lässt sich ja jeder im Detail aus und gibt Hilfestellung.
Ist ja schon ein weilchen her der Post. Daher meine Frage: Habit ihr das Kart gekauft?

Der Iame Gazelle ist der Bambini Motor schlecht hin. Leider in Deutschland nur noch für den Clubsport und ADAC. Ansosnten verwendet man hier nun den Iame Waterswift.

Zur Gazelle selber je älter der Motorrumpf um so besser. Die hatten früher mehr Druck und längere Standzeiten.

Der Vergaser von Tillotson ist der welcher standardmäßig drauf ist. Hat den Vorteil, der Motor läuft erst mal für Training so wie im Rennen. Die Einstellungen sind mit dem Tillotson auch besser vor zu nehmen. da der Fahrer selber nachjustieren kann.

Zum Öl ja 1:25 mit Shell ist super. Kann aber auch 1:30. Vergasereinstellung: 2h 10min auf Low und 30min auf High. Danach kannst du optimieren. Und du weißt ja immer mit Rauchfahen fahren.

Standzeit naja das ist unterschiedlich. Die Motoren halten echt viel aus. Du stolltest je nach Nutzung jede Woche mal das Spiel des Kolbens prüfen.
Beim Training gehe ich von alle 5 Stunden Kolbenwechsel aus. Bei Rennen natürlich nach jedem Rennen. Gerade die alten Versionen laufen aber oft noch nach 15 Stunden wie die Hölle.

Ach ja und wenn der Motor schon älter ist schau dir den Kolben an. Die gehen von 41.80 grün (müsste Original sein) bis 41.98 rot. Je höher du bist desto weniger kannst du überarbeiten.

Ach ja und die Kupplung. Nach jeden Training oder Rennen die Kupplung ansehen. Wenn die Beläge runter sind ist der Körper oft sehr schnell hin. Dann musst du einen komplett Neuen kaufen (80€). Wenn der Körper tip top ist kannst du ihn selber bekleben oder für 45€ machen lassen.

Bin nur der Schrauben, mein Sohn fährt Icon_biggrin
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 15:07
Beitrag #3
RE: Infos Iame Gazelle Motor
Hi,

ja, das Kart haben wir gleich mitgenommen.

Danke für die Infos! Das erste Rollout haben wir hinter uns. Motor läuft top mit dem Tillotson.

Wie man den Vergaser einstellt etc. weiß ich ja, aber die Infos über Kolben und Kupplung haben mir echt nochmal geholfen.

Danke! Daumenhoch

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2013, 16:38
Beitrag #4
RE: Infos Iame Gazelle Motor
Man muss es nicht übertreiben, für einen Trainingsmotor mit Denicol und 1:25 reicht ein Intervall von 10 | 20 h völlig.
Spar das Geld lieber du wirst es später noch brauchen, wenn sich der Junior entwickelt.

Cord
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.08.2016, 09:16
Beitrag #5
RE: Infos Iame Gazelle Motor
thanks for opening this thread for commenting! http://livecustomwriting.com/blog/tips-f...eat-stress has some tips for stress beating!
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  technische FrageIame K25 Kupplungsschaden Holger82 4 7.541 29.08.2017 19:53
Letzter Beitrag: pingugrw
  Iame Leopard kein Zündfunke?????? TottiM3 33 35.799 30.08.2016 14:57
Letzter Beitrag: neitsup
  Zündung Probleme Iame Leopard Lizenznachbau stolzerpapa 0 3.223 12.07.2016 21:09
Letzter Beitrag: stolzerpapa



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version