Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 6 Bewertungen - 3.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Projekt Anhänger
08.06.2013, 13:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2013 13:24 von Schalterjockey.)
Beitrag #1
Projekt Anhänger
Salue,

Mein Anhänger ist fertig für die erste Tüv Vorführung... Daher möchte ich Euch zeigen wie es nun bis dato von statten gegangen ist...

Das Projekt habe ich angefangen vor zwei Jahren, ich glaube einen Monat vor der Tüv Prüfung 07/2011. Grund war das die Heckklappe des Pferdeanhängers sehr stark durchgerostet war und nicht mehr hielt... Also Alles ab schneiden..........

   

Leider ist mit dabei die zweite Achse weg gerutscht und wanr nicht mehr am Rahmen nun .... Achs zwei ausrichten... Das geht mit dem Sniper ganz gut Icon_mrgreen Leider habe ich davon kein Foto... Icon_confused

   

Dann war zwischendurch öfters mal Pause weil ich beruflich viel unterwegs war und auch zwischenzeitlich das Material besorgen musste um den Neuaufbau zu beginnen... Und ne Idee musste auch erstmal im Kopf entstehen..

Nach einer Zeit gings weiter und der Rahmen wurde gebaut...

   

Den Rahmen habe ich unten aus 60x40x6 Winkel gemacht und den Aufbau aus 40x40x5 Material...
Der Rahmen wurde anfangs nur gepunktet, verschweisst habe ich ihn erst wo ich die Siebdruckplatten eingebaut hatte....

Dann war wieder Pause... Grund ich bekam keine Standardplatten, denn ich habe den Anhänger nach vorn verlängert, das war ein kleiner Fehler meinerseits Icon_cry

Nicht ganz so schlimm, habe dann doch Siebdruckplatten gefunden die in meinen nhänger passten.. Diese habe ich heim geholt und dann wieder angefangen mit dem weiter bau.....

Bodenplatte 21mm stark


   

Seitenwände, Dach 19mm

   
   

Dann gings an die Türen... Ich muss eins vorweg sagen, ich bin Holzlegasteniker... Ich kann mit dem Kram kaum was anfangen.... Bin nen Metallhandwerker Rofl

   

Türen grob vorgeschnitten....

Dann die Schaniere gedreht und an gebracht.... Danach die Türen mit Bordwandeisen eingefasst und Millimeter für Millimeter mit der Oberfräse abgefräst bis sie leicht kneifend passten... Leicht kneifend aus dem Grund das die Türen sich beim Schliessen selbst spannen und nicht mehr wackeln...

   
   
   
   

Dann das Endprodukt

   

Als Verschluss kommt ein Treibriegel an die Tür....

Der vorführfertige Anhänger....

   
   

Weiteres folgt nachdem ersten TÜV Besuch...

Nachtrag:

Lackieren werde ich den Anhänger erst wenn ich den TÜV Stempel in der Tasche habe, falls ich evt noch mal was ändern muss etc.
Die Maße des Laderaums sind nun 2,80m Länge auf 1,60 Breite auf 1,75 Höhe...

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.06.2013, 14:24
Beitrag #2
RE: Projekt Anhänger
(08.06.2013 13:20)Schalterjockey schrieb:  ....... ich bin Holzlegasteniker... Ich kann mit dem Kram kaum was anfangen.... Bin nen Metallhandwerker Rofl

.....

ist doch aber ein Super Endprodukt geworden, echt saubere Arbeit soweit.

Nen bissi Elektrik hast ja auch schon gemacht (einem anderem "Forum" entnommen), wenn der Innenausbau auch so gut ist, bestellt ich mir auch so einen bei dir DaumenhochDaumenhochDaumenhoch.

mal ne Frage, viele haben dann noch seitlich rechts ne Türe, kommt man besser an Material usw auch wenn der Renner schon verstaut ist.
Wolltest keine??

Denke mal möchtest den auch etwas höher in den Kasten schieben so etwa Kartwagenhöhe Icon_wink1 dann kannst da auch Regale daraus bauen, nur so Idee von mir.

Noch ne Frage, wo denkst kommst Kostentechnisch nacher hin, so reiner Materialwert falls du das hast "kaufen" müssen. Was hat der "alte" Hänger gekostet ?? (Falls das alles geheim bitte ich um PN )

wie schon geschrieben Lob und Anerkennung meinerseits,


... mfg Blaubrenner

Einmal mit Profis arbeitenIcon_mrgreen

Verdammt Icon_evil habe jetzt doch nen Smartphone
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.06.2013, 19:02
Beitrag #3
RE: Projekt Anhänger
Da kann ich mich Blaubrenner nur anschließen!

Respekt und Anerkennung! Kann man die bei Dir bestellen? ;o)

VG,
Buster

Viele Grüße,
Tom


Highslide JS

Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät!

Kart - because golf, football and basketball only require one ball. Eusa_whistle
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2013, 00:11
Beitrag #4
RE: Projekt Anhänger
(08.06.2013 19:02)Buster schrieb:  Kann man die bei Dir bestellen? ;o)

Nie mehr werde ich mir sowas antun und sowas bauen... Icon_mrgreen

Das bleibt nen Einzelstück.....Icon_mrgreen

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2013, 11:29
Beitrag #5
RE: Projekt Anhänger
Der Aussage entnehme ich, dass es dir wahnsinnig viel Spaß gemacht hat Rofl

Sieht aber echt gut aus! Daumenhoch

Beat that machine that works in your head!

Push yourself to see how far you can actually go!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2013, 12:22
Beitrag #6
RE: Projekt Anhänger
Kenne und ich Icon_mrgreen

Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2013, 17:28
Beitrag #7
RE: Projekt Anhänger
Markus.....was bringt das Schätzken denn jetzt auf die Waage?

Also so nackelisch...wie es zum TÜV kam.....

Ich tippe einfach mal gute 500?
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2013, 21:17
Beitrag #8
RE: Projekt Anhänger
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Anhänger!!!

Aus eigener Erfahrung kann ich gut verstehen, dass du keine Bestellungen annimmst ;-)
Das Gewicht und die Kosten würden mich auch mal interessieren... ggf. via PN

Gruß
Phil*Eiven

Meine Karts:
2.Kart > Maddox & Wildkart + DD2
1.Kart > Swiss Hutless + 100er Iame Parilla Junior
bis 06/2010 > Leihkartfahrer Icon_biggrin

Hier noch ein paar Onboardaufnahmen von mir: KLICK
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2013, 18:18
Beitrag #9
RE: Projekt Anhänger
Moinsen,

heute war ich zum ersten mal beim Tüv... Und ja... Der gute Tüv Mann hat nur kleine Mängel gefunden, die schnell zu beheben sind... Eigentlich wusste ich von den Mängeln vorher... Bei uns ist der Tüv schwierig deswegen habe ich die Sachen einfach offen gelassen, damit der Hunde nen Knochen findet...

Es sind so Dinge wie Lichtanlage ordentlich verlegen (Kabel waren nur mit Kabelbinder drunter gezogen)
Typenschild anbringen
Seitliche Katzenaugen anbringen...
Fahrgestellnummer einschlagen...

Also nichts wildes....Dienstag Abend / Mittwoch Morgen will ich fertig sein.... und bin ich auch...

Die Waage hat 710 Kg angezeigt... d.h. ich kann 1190 kg zuladen.. 1900kg hat der Anhänger maximal...

Zu den Kosten...

Kostentechnisch... ganz zusammen krieg ich das nicht mehr, da manchmal viel Zeit zwischen den Käufen lag und ich die Preise nimmer im Kopf habe.... Aber..........


Preis vom Anhänger war glaube ich 450 Euro (hat Vater gekauft irgendwann mal)
Eisenwert: 300 400 Euro
Holz: war es teuerste, da die Platten Sondermaße haben 3,85m auf 2,15m, 1000 Euro (ohne Rechnung)
Lichtanlage ist mal geblieben....
Kleinkram wie Zusatzlampen Verriegelung 200 Euro..

Stunden werde ich wohl... 150 Std gebraucht haben... aber das ist nur ne ganze grobe Schätzung...

Nun kamen noch die Tüvkosten.. 52€ plus 16€ Wiedervorführrung...

round about 2000 - 2200 Euro... Dafür kriegt man keinen Anhänger in der Grösse....

Die in der Grösse fangen neu viel höher an.. Ok da ist alles aus Alu aber wenn man anstatt Siebdruckplatte Alusteckprofile nimmt, ist man nur ca. 300 Euro teuerer... Hatte nen Angebot davon vorliegen....

Nun kommen noch die Strassenverkehrsamtkosten dazu Zwecks Umtragung von Anh. Viehtransport zu Anh. Geschlossener Kasten...


Heute Abend ich den Anhänger dann wieder komplett zerlegt und wir haben angefangen zu lackieren...

   
   

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2013, 20:51
Beitrag #10
RE: Projekt Anhänger
Super gemacht, Respekt.

Beim Preis fürs Material bin ich allerdings etwas erschrocken.
Ich habe einen nagelneuen Saris 2000KG Kofferanhänger für 2950,- Euro gekauft. Im Preis war auch noch die Anmeldung und die Vorfahrt beim TÜV wegen grüner Nummer (Sportanhänger) mit drin.

Aber es hat Dir bestimmt Spaß gemacht und Du kannst stolz auf das Ergebnis sein. Toll gemacht.

Grüße, Tom
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2013, 21:44
Beitrag #11
RE: Projekt Anhänger
Tom, mir ging es nicht anders.
Zumal mich das Gewicht schockt, ein Tandem für Karttransport ist schon etwas Oversized. OK, hast du den passenden Zugwagen....nur das schluckt alles nen Haufen Sprit.
Markus hatte Sondergrößen der Platten, wäre die Frage, nach dem Qm-Preis.
Ob man das nicht auch hätte mich AluCabond finanzieren können.

Spass macht sowas immer.

Gewicht sparen und Licht schaffen kann man durch ein Lichtdurchlässiges Stegplattendach.
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2013, 21:45
Beitrag #12
RE: Projekt Anhänger
wie Tom schon sagte , echt gut gemacht ...

ich bin bei solchen Sachen allerdings mehr der Perfektionist, und ich würde nie die alten Radkästen
wieder anschrauben :-) Auch zum TÜV würde ich nicht fahren wenn ich die Mängel kenne, wäre viel zu faul
nochmal hinzumüssen....
etwas Farbe gibst du ihm aber auch noch ?

du hättest für das Geld ganz sicher etwas vergleichbares bekommen, aber bei diesen Projekten
steht ja doch auch in großem Maß der Spaß im Vordergrund, ist immer wieder geil wenns am
ende alles klappt :-)

Ich wünsche dir viel Spass mit dem Teil...

Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern !!
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.06.2013, 22:43
Beitrag #13
RE: Projekt Anhänger
Ja Peter,
das Gewicht liegt bei meinem Saris auch über 700 KG. Ist für einen Tandem Koffer aber auch normal.

Einen Einachser wollte ich in der Größenordnung nicht hinten dran haben. So ein Tandem ist viel stabiler. Beim Überholen hat man schon mal etwas mehr Tempo, als eigentlich gut wäre. Mal von erlaubt gar nicht zu reden.

Und ein ordentliches Reisetempo muss schon sein, wenn man i.d.R. 200 Km Anfahrtsweg hat.

Was den Spritverbrauch betrifft; bei max 105 Km/h ca. 1,5 Liter mehr Diesel, das sind ca. 15%.
Ab 120 Km/h saugt es schon mehr aus dem Tank. So im Schnitt dann ca. 20 bis 25%.
Kommt auch auf die Zuladung an. Ob 2 oder 3 Karts im Hänger sind und ob ich meinem mit 197cm Höhe oder einen mit 40cm mehr dran habe.

Und auch aufs Zugpferd. Beim Womo merkt man kaum den Anhänger. Bei Touring halt schon.

Aber wenn man wie Schalterjockey geschrieben hat, 1900KG mit einer z.B. 100er Zulassung ziehen will, dann muss vorne schon was rechtes dranhängen.

Grüßle, Tom
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2013, 08:01
Beitrag #14
RE: Projekt Anhänger
Naja, ich habe ja nur eine ungebremste Puderdose hinten dran, die ab 140 richtig ruhig wird, dann arbeitet der Heckflügel und der Diffusor richtig gut.

Wenn nur nicht immer diesen lästigen Überholverbote wären.......Icon_mrgreen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.06.2013, 08:35
Beitrag #15
RE: Projekt Anhänger
So.... :)

Also... Es ist kein reiner Kart Anhänger... Es ist nen Anhänger den wir so noch brauchen... Sons wäre nen kleinerer sicher besser gewesen...

710 Kg.... für einen Anhänger der aus Stahl gebaut worden ist?? und daher auch massiv ist... Find ich nicht schlimm... Das ganze Gestell ist aus 1979 daher ist der Rest des Gestells auch nicht aus Alu... Daher finde ich das Gewicht nicht schlimm...

Zum Spritverbrauch, der Anhänger wird auf weiten Touren nur hinter dem Womo laufen, das ist grosser...

Hier im Nahbereich (+/- 50 km) ist der Verbrauch nicht ganz so schlimm...

Die 100ter Zulassung habe ich nun erstmal weg gelassen... Das ist mir zu aufwendig... Ich müsste nämlich eine Bescheinigung vom Achsenhersteller haben und und und... Ich sag ja unser TÜV ist penibel... Daher bin ich mit dem Anhänger auch hingefahren bevor ich alles lackiert und fertig hatte..

Die Kotflügel sind natürlich abgeschliffen worden und lackiert worden... (mir wären auch neue Plastikflügel lieber gewesen aber mein Vater :D)

Zu den Kosten... Ich habe nen Böckmann Händler hier und war vorher dort schauen... Dort standen Anhänger die in etwa die gleiche Grösse hatten... Allerdings teuerer waren... Ok neu geht definitiv einfacher... Aber so habe ich nen Anhänger dem ich vertrau und wo ich weiss was drin ist....

Spass hatte ich, wie sau :D Ne mal im Ernst... Ich baue gern die Dinge selbst daher war das für mich der beste Weg....

Farbgebung.. Silber fürs Metal und Weiss fürs Holz... Das hat mein Vater so geschlossen und ich wehre mich nicht mehr :D

Gruß Markus Daumenhoch


Für Fragen ist das Forum da und nicht die Privatmessage
Webseite des Benutzers besuchen
Der Verantwortliche des Kartinfos-Forum.de weist darauf hin, dass er sich von den von Mitgliedern erstellten Beiträgen distanziert. Siehe auch: Disclaimer/Impressum
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  technische FrageAnhänger für 2 Karts und Ausrüstung Koruppti 6 8.907 06.01.2014 12:41
Letzter Beitrag: CRGRacer94
  Robsons Anhänger robson 12 13.905 04.06.2013 20:24
Letzter Beitrag: robson
  Anhänger Umbau robson 10 12.595 14.06.2012 14:28
Letzter Beitrag: Heinrich276



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum und Datenschutzerklärung | Nach oben | Zum Inhalt | Werbung/Presse | Spenden/werbefreies Forum | Archiv | RSS

Mobile Version